News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Der Rückblick von Maynard

Hier ist nun der erste Rückblick auf persönliche Geschichten und Erlebnisse rund ums Zocken mit der Xbox 360. Den Anfang macht unser Maynard:

Maynard (Manni)

Bevor ich zur Xbox 360 kam, hatte ich schon eine sehr lange Zockerzeit hinter mir. Angefangen vom Commodore Plus 4 über den C 64 und Amiga 500 sowie der Playstation 1 und 2, Xbox und N64, bis hin zu verschiedenen PC „Variationen“. Man darf behaupten, dass ich mittlerweile ein „Zocker-Urgestein“ bin und auf gut 25 Jahre Zockerkarriere zurückblicken kann – zum Glück nicht meine einzige im Leben 😉

Ok, das zur kurzen Vorgeschichte. Nach längerer Spiel-Abstinenz, packte es mich schon bei den ganzen Vorberichten zur neuen Xbox. Ich habe sämtliche Ereignisse und Neuigkeiten aufgesogen und wollte einfach alles wissen. Die ersten Testberichte zu Kameo habe ich mir schließlich wie eine leckere Tafel Schokolade reingezogen, die Review Videos zu u.a. Condemned, Kameo und Quake 4 mehrmals angeschaut. Ich war heiß, wollte jedoch nicht 400 Euro für eine Konsole ausgeben. Tja, dumm nur, dass mich die Konsole nicht mehr los lies… Im März 2006 (immerhin 3 Monate ausgehalten…) wurde ich dann schwach. Genau 399 Euro habe ich für ein Bundle hingeblättert und bin schnell wieder aus dem Gamestop in Münster geflohen – inklusive schlechtem Gewissen, so viel Geld für „Spielereien“ auszugeben.

Es dauerte nicht lang und ich hatte mein so sehr ersehntes Kameo in meiner Box. Beim ersten Zocken wunderte ich mich über die aufploppenden Meldungen mit irgendwelchen Punkten – naja, jeder fängt mal an… Es hat ein wenig gedauert, bis ich das ganze Achievement-System begriffen hatte 🙂 Ich hatte versucht, es zu ignorieren aber schnell packte mich die „Highscore Jagd“ und verglich meine Punkte mit denen der anderen Spieler. Burnout Revenge war mein erstes richtiges Multiplayer Spiel und es hatte mich total begeistert. Noch heute habe ich 2 Zocker aus der Schweiz in meiner Freundesliste, die die ersten „Online Kumpels“ überhaupt waren. Völlig begeistert von der grafischen Pracht an meinem Nicht-HD-Fernseher und dem tollen Spielgefühl mit dem sehr gut verarbeitetem Controller, verbrachte ich viel Zeit mit meiner ersten Xbox 360. Wow!

Recht zeitnah erfand ich den „Xbox 360 Fanclub“ (Thread) im Gamestar Konsolen Forum, welcher immer noch großer Beliebtheit entgegengebracht wird. Schnell füllte sich die Liste der Mitglieder und es wurde deutlich, dass die Xbox 360 auch in Deutschland ihre Anhänger fand. Anhand dieses Threads und des Xbox Live, entstand eine „Zockerclique“, aus der das Pinatas of War – Team geboren wurde mit dazugehörigem Forum. Im Pinatas Forum wurde auch die Inside-360 Idee geboren – anfänglich als News Thread, über diverse Gehversuche mit WordPress, bis hin zur jetzigen Form… Mein Gott, ich schweife ab aber es ist alles mit der Xbox 360 verbunden und es ist in dieser Hinsicht unglaublich viel passiert – zurück zur Konsole…

Ja, die Xbox 360 ist schon so ein Ding, welches mich stärker und länger gefesselt hat, als ich zuvor angenommen habe. Es blieb ja nicht beim „Zwischendurch mal ein bißchen zocken…“, nö, ich habe die letzten Jahre soviel gespielt, wie nie zuvor und vorallem habe ich in der Vergangenheit niemals soviele Spiele durchgezockt (Achievements sei Dank!). Mittlerweile habe ich meine 3. Xbox 360 hier stehen und diese scheint stabiler zu laufen als ihre Vorgänger – gut so… Bzgl. der ganzen Spiele habe ich aufgehört zu zählen – es sind sehr viele in meinem Besitz, viele wurden getauscht oder auch verkauft. Man braucht nur in meine Liste zu schauen – ein Graus für jedes Portomonaie! In den nächsten Zeilen möchte ich mich auf die ganz besonderen Erlebnisse bzgl. der Xbox 360 und ihre Spiele konzentrieren – und euch, hinsichtlich des langen Textes, entlasten 😉

Natürlich gehört hier Kameo rein. Dieses Spiel hat mich verzaubert – kein anderes hat es bis heute geschafft, dieses tolle Gameplay und die fantastische Welt zu erzeugen – bunt, schrill, komisch, schön und atemberaubend… Dafür bin ich Rare auf ewig dankbar – schließlich gehöre ich zu der aussterbenden Zockerart der Jump and Run – Fans.

Burnout Revenge hat mich mit Flatout absolut begeistert. Beide Fun Racer sind einsame Spitze – ob der Geschwindigkeit wegen, den lustigen Stunts oder den spannenden Destruction Derbies. Auch heute noch eine große Empfehlung!

Einen wirklich bleibenden Eindruck, gemessen an einer Szene, hat Mass Effect hinterlassen. Mittlerweile hatte ich mir einen Philips HD TV geleistet und das Spiel in meine Konsole gelegt, dann kam der erste Moment, in dem mein Raumschiff das erste Mal durch das „Sternentor“ flog – wuschhhhhhhh! Meine Anlage holte die tiefsten Bässe raus, der Bildschirm zeigte mir eine gnadenlos gute Grafik und ich saß da und freute mich auf die über 100 Stunden Spielzeit, die ich tatsächlich mit Mass Effect verbracht habe.

Andere Spiele, die ich in guter Erinnerung behalten werde, sind u.a. natürlich Bioshock (einfach der Oberhammer bzgl. Atmosphäre), Conan (Ja, ja, ich weiß, ich bin ein Trashgamer!), Lost Odyssey (Eines der besten Rollenspiel aller Zeiten!), Gears of War (Einfach atemberaubende Action – unvergesslich!), Left 4 Dead (Super Idee, tolle Umsetzung, Spaß pur!), Dead Space (Horror in Spielen wird hier neu definiert!), Assassins Creed (Für mich ist der erste Teil noch immer der beste), Dirt (Besser als der zweite Teil und einfach eine Klasse für sich), Afro Samurai (Cooler Schnetzeln geht nicht, sogar ich als Rocker mag die Hip Hop Mucke, geiles Spiel!), Ghost Recon Advanced Warfighter 2 (Für mich vielleicht sogar das Spiel der Xbox 360 – bin absoluter Fan!) und viele, viele, sehr viele Spiele mehr, die ich hier aber jetzt nicht aufzählen möchte… Ihr merkt schon, ich komme einfach nicht zum Ende aber hey, es gibt nur einen „5. Geburtstag“ 😉

Mit die schönste Zeit an der Konsole, war die Zeit mit anderen gemeinsam über Xbox Live zu verbringen. Leider kommt das immer seltener vor, da die Anzahl der Spiele einfach schon zu groß ist. Ich denke gerne an die „alten“ Gears of War, Catan, Carcassone, PGR 4, GRAW 1+2 und Worms – Zeiten zurück, an denen wir unglaublich lange gemeinsam gezockt haben und enorm viel Spaß hatten. Tja, in den 5 Jahren wurden natürlich Familien gegründet, Kinder geboren und Jobs gefunden – die Zeit wird mit dem Alter doch etwas kürzer…

Die kleinen Freuden an der Xbox 360 nennen sich Arcade und Indie Games. Erst habe ich sie etwas vernachlässigt, kam jedoch schnell in den Genuß. Angefangen mit Wik: Fable of Souls, womit ich völlig überfordert war bzgl. des Schwierigkeitsgrads und Jewel Quest, dem für mich wohl besten Puzzle Spiel wo gibt 😉 Nur der Vollständigkeit halber möchte ich meine Arcade Lieblinge aufzählen, vielleicht findet ihr dabei für euch auch tolles Spiel, „nachschauen“ lohnt sich…

Wik: Fable of Souls, Peggle, N+, Jewel Quest, Golf: Tee it up!, Defense Grid, Aegis Wings, A Kingdom for Keflings, 3D Ultra Minigolf, Worms, Catan, Caracassone, The Maw, Speedball 2 u.v.m.

Auf der anderen Seite bekamen wir (endlich) die Indie Games. Ihr wißt, wir „Insider“ sind Fans von den kleinen, liebevollen und oft schrägen Spielen. Damit ich mich endlich bald zum Ende komme, werde ich hier die Liste kürzer fassen…

Allen voran und für mich wohl das beste Indie Game aller Zeiten ist Miner Dig Deep! Suchtgefahr pur und ich hoffe auf eine Fortsetzung! Ansonsten sind meine besonderen Indies Along Came a Spider, Arkedo Series Pixel! und Dark. Ja, es ist wirklich nur eine kleine Aufzählung aber schaut unbedingt selbst auf den Marktplatz nach – es lohnt sich wirklich…

Puh! Ok, viel Text, ein wenig „Abschweife“ und ein Blick in die Vergangenheit. Ich könnte noch viel über die Xbox 360 schreiben und die damit verbundenen schönen (Spiel-) Erfahrungen erwähnen. Letzten Endes haben wir mit der Xbox 360 eine wunderbare, manches Mal sehr anfällige, dafür sehr leistungsstarke Konsole bekommen, die ihr Ziel, uns Spaß zu bereiten, voll erfüllt hat! Herzlichen Glückwunsch, weiße Lady!!! Danke, für die vielen tollen und atemberaubenden Momente und auf die nächsten 5 Jahre, auch wenn dann möglicherweise eine neue Schwester neben Dir stehen könnte 🙂

Dein treuer Zocker Manni

2. Dezember 2010 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. schön geschrieben 😀
    ich erinnere mich auch noch ganz genau wie ich vor 4 jahren meine xbox 360 geholt hab, zusammen mit burnout revenge. das spiel war echt der hammer 😀
    ich glaub so meine ersten leute in der freundesliste , waren die aus dem xbox 360 club im gamestar forum hehe 😀 wie lang das jetzt schon her ist 😀
    im moment habe ich wegen abitur leider net so viel zeit zum zocken, deswegen wird eig grad nur call of duty gezockt und sonst kein spiel, aber das kann sich ja auch mal wieder ändern 😀

  2. Hey Gungan, lange nichts mehr von Dir gehört oder gesehen – is ja fast ein Veteranentreff – höhö… aber CoD solltest Du lieber weglassen – gibt Besseres 😉

  3. joa bin leider in keinem forum mehr aktiv und joa^^ aber hier auf der siete guck ich öfters noch vorbei für news 🙂 das habt ihr echt gut gemacht 😀

    hehe naja is halt so ein spiel wo man abends mal kurz einlegen kann und paar runden online zockt und da machts richtig bock 😀
    gibt noch so viele spiele, die ich eigentlich noch zocken wollte, z.B. mafia 2, fable 2 , halo reach etc. aber für die fehlt mir im moment leider die zeit und das geld 🙁

Schreibe einen Kommentar