News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Rise of Nightmares – Geteiltes Echo zum Core Kinect Titel

Heute erscheint mit Segas Rise of Nightmares nach Child of Eden der zweite Kinect Titel der sich mehr oder weniger ausschließlich an „Core Gamer“ richtet. Zumindest außerhalb Deutschlands erscheint der Titel heute da die USK dem Spiel die Freigabe verwehrte. Die ersten Reviews sind zudem höchst zwiegespalten, das Wertungsspektrum reicht von 40 – 83% und damit ein selten gesehenes Wertungsspektrum.

Das untere Ende der Wertungsskala bilden mit IGN und GamePro zudem zwei durchaus große Seiten. IGN bemängelt den fehlenden Horror und die vorhersehbaren Schockmomente sowie das nicht wirklich gut funktionierend freie Laufen mittels Schritt nach Vorne und Schulterdrehen. Dafür lobt man die gute Erkennung der Kampfgesten und den mutigen Versuch Segas eine freie Bewegung in der Spielwelt zu versuchen. Unter dem Strich bleibt lauf IGN zwar kein gutes Spiel aber immerhin ein erster, ausbaufähiger Versuch.

Auch die amerikanische GamePro spricht eher von einem Versuch als von einem Spiel und lobt die einzigartige  Steuerung sowie  die generelle Ausrichtung an ein erwachsenes Publikum. Bemängelt wird aber auch hier die generische Story,  die Steuerung beim freien Laufen und die abwechslungsarmen Kämpfe .

Ganz anders äußert sich Joystiq mit einer Wertung von (umgerechnet) 70%: Hier wird vor allem die Spielerfahrung gelobt. Die Steuerung kommt hier deutlich besser weg als in den beiden anderen Reviews, bemängelt wird aber auch die generische und laut Joystiq teilweise unlogische Story. Im Fazit wird nochmals erwähnt, dass Rise of Nightmares als nicht Kinect Titel wahrscheinlich sehr wenig Aufsehen erregt hätte aber mit der Kinect Steuerung ein tolles Spielerlebnis bietet.

Die deutschen Kollegen von Gaming XP haben das Horrorspiel ebenfalls getestet und kommen, wie  auch Joystiq, zu einem positiven Fazit. Bemängelt wird zwar auch hier die ungenaue Steuerung während des freien Laufens, allerdings lobt der Tester die gut funktionierenden Kämpfe und hat sich laut eigener Aussage durchaus gegruselt. Das Fazit kürt Rise of Nightmares dann auch zu einem der besten erhältlichen Kinect Titel und gibt stolze 80%.

IGN Testvideo:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

 

9. September 2011 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar