News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Inside Special: Role Play Convention 2009

Nachdem die Messe in den letzten beiden Jahren in Münster stattfand, entschied man sich dieses Jahr aufgrund des stark gestiegenen Interesses für den Umzug nach Köln. Inside-360 war für euch vor Ort und hat fleißig Impressionen gesammelt. Die Highlights waren sicherlich die erste spielbare Version von Risen sowie eine spielbare Xbox 360 Version von Sacred 2 – die Berichte darüber findet ihr in gesonderten Specials.

Die Role Play Convention macht zum ersten mal Stop in Köln und um dem gestiegenen Interesse gerecht zu werden waren neben zwei kompletten Hallen auch der Außenbereich von Orks und Rittern besetzt. Die Videospiele nehmen auf dieser Messe nur einen vergleichsweise kleinen Teil ein. Ein wesentlich größerer Bereich entfällt auf die Pen & Paper, Table Top und Trading Card Games sowie dem Live Action Role Playing. Letzteres bezeichnet die Menschen, die in ihrer Freizeit in kompletter Rüstung / Verkleidung Abenteuer nachspielen. Von grimmigen Orks, über Nazghoul bis hin zu Endzeitpistoleros und Feen war alles auf der RPC vertreten. Es ist unglaublich, wie viel Mühe und Arbeit diese Menschen in ihr Hobby stecken.

Auf der großen Hauptbühne des Hauptsponsors Roccat gab es diverse Vorführungen von Künstlern und Rollenspielern sowie von einigen MMORPG Gilden. Im rückwärtigen Bereich stieg das auf Messen offensichtlich obligatorische Guitar Hero World Tour Turnier, natürlich auf Xbox 360 gespielt.

Doch zurück zu den Videospielen: EA hatte angekündigt einiges zu Dragon Age: Origins zu zeigen. Leider beschränkte man sich darauf, nur bekannte Trailer auf zwei Bildschirmen am Rande des Standes zu zeigen. Der Rest des Standes stand ganz im Zeichen des PC Sammelkarten-Strategiespiel Battle Forge. An massig PCs konnte der interessierte Spieler das Spiel testen und bei gefallen direkt via EA Downloader kaufen.

Einen der größten Stände hatte buffed.de, das Online RPG Portal von Computec. Präsentiert wurden einige bekannte WoW Gilden, die Live diverse Bosskämpfe bestritten. Aber auch die WoW Konkurrenz war vor Ort: Frogster präsentierte sein neues Free to Play MMORPG Runes of Magic, Chronicles of Spellborne war ebenso vertreten wie Codemasters, die auf ihrem eigenen Stand neben neuen Ingame Szenen zu Jumpgate Evololution auch Herr der Ringe: Online präsentierten. Auf die aktuellen Gerüchte um eine Xbox 360 Version von Herr der Ringe angesprochen heiß es nur „Kein Kommentar“ und dann mit einem breiten Grinsen „man solle doch die GamesCOM abwarten“.

Leider gar nichts gab es von Atari: Tauchte Atari noch kurzfristig als Aussteller auf der offiziellen Webseite auf, verzichtete man doch auf einen eigenen Stand. Damit gab es auf der RPC leider nichts neues von Geralt dem Hexer zu sehen.

Mit einem kleinen Stand vertreten war allerdings dtp: Präsentiert wurden einige Trailer zum kommenden Action RPG Divinity 2: Ego Draconis. Neue Informationen gab es zwar nicht, aber ein nettes Suchspiel auf dem Messegelände, bei dem man drei Dracheneier suchen und einen Code notieren musste. Der Hauptgewinn war übrigens eine Xbox 360 Elite.

Spielbar waren dann aber doch noch das eine oder andere Spiel: Allen voran die Xbox 360 Version von Sacred 2: Fallen Angel von Ascaron sowie erstmals Risen, dem geistigen Nachfolger von Gothic, von Piranha Bytes. Die Berichte zu diesen beiden potentiellen Hits lest ihr in den gesonderten Specials.

Das schwarze Auge war ebenfalls vertreten, leider aber nur in Form von Drakensang – Das neue Spiel DSA: Demonicon glänzte durch Abwesenheit.

Sehr interessant waren aber auch die Attraktionen abseits der virtuellen Welten: Nahezu jedes Table Top und Trading Card Game konnte in den riesigen Spielbereichen probegespielt werden, Einsteigern wurden die Grundregeln und der Spielablauf von fachkundigen Spielern erklärt. Alles in sehr freundschaftlicher und angenehmer Atmosphäre. Neben den üblichen Verdächtigen wie D&D, Warhammer, DSA und Shadowrun wurden auch einige neue Spiele erstmals einem großen Publikum vorgestellt. Ein Spiel wollen wir hier aber gesondert vorstellen, da es durchaus das Zeug zu einem ganz großen Spiel hat: Nova

Bei Nova handelt es sich um ein (noch) kleines Paper & Pen Rollenspiel. Nova spielt in ferner Zukunft, hebt sich also wohltuend vom Mittelalter Einheitsbrei ab. Es gibt eine unglaublich komplexe Hintergrundstory und viele viele Rassen. Bisher hat wohl kaum jemand von diesem Spiel gehört und auch auf der RPC hatte man nur einen kleinen Stand, der eigentlich nur aus einem Tisch mit PC und einigen eingeschweißten Übersichtsblättern bestand. Trotzdem konnte die sehr motivierte Vorstellung des Spiels überzeugen. Bisher gibt es das Regelwerk nur auf CD, nach einem Verlag, der das Regelbuch druckt, wird momentan gesucht. Guckt einfach mal auf der offiziellen Webseite www.nova-rpg.de vorbei. Ein kleiner Tip: Wir verlosen zwei limitierte Nova Freeware CDs mit Regeln und reichlich Bonusmaterial im RPC Gewinnspiel. Wer dabei kein Glück hat kann sich das grundlegende Regelwerk auch auf der offiziellen Webseite herunterladen, es lohnt sich! Wir von inside-360 werden die weitere Entwicklung des Spieles auf jeden Fall im Auge behalten.

Ansonsten gab es natürlich riesige Spielflächen für Magic: The Gathering und World of Warcraft in allen seinen Varianten: Ob Miniaturen, Trading Cards oder als Online RPG: Das Blizzardspiel war allgegenwärtig.

Das heimliche Highlight abseits der Spiele war der Stand von Werk Zeugs, der Händler, der sein Geld mit Büchern und Rollenspielzubehör macht, hat tatsächlich  einige wirklich namhafte Fantasyautoren für Lesungen auf der RPC verpflichten können, darunter Andrzej Sapkowski, der Erfinder von Geralt dem Hexer, Markus Heitz, einem bekannten deutschen Fantasyautor und natürlich Larry Elmore.

Ein weiteres Highlight war sicherlich der Miniaturnachbau der Schlacht um Minath Tirith aus Herr der Ringe: Auf einer riesigen Fläche hatten Hobbybastler die Armee Mordors mit mehr als 50.000 Orks nachgebaut. Schaut euch einfach das Video am Ende des Artikels an, um einen Eindruck dieser atemberaubenden Bastelleistung zu bekommen.

Die halbe Halle 3.2 und der Außenbereich waren fest in der Hand der LARPer, der Live Action Rollenspieler. Neben der Vorstellung der größten LARP Clubs mit ihren Ständen, allen voran die Lost Boys, gab es hier an zahlreichen Ständen alles was das LARP Herz begehrt: Von kleinen Dolchen und Samtgewändern bis hin zu mächtigen Zweihändern und massiven Rüstungen aus Metall konnte der geneigte Fan alles käuflich erwerben, was das Herz begehrt. Wer erst einmal den Schwertkampf mit Waffen anstatt Controller oder aus / Tastatur testen wollte bekam auch dazu Gelegenheit: Angeleitet von professionellen Darstellern wurde man in den Schwertkampf oder das Lanzenreiten eingewiesen und konnte erlerntes direkt in einem Schaukampf umsetzten.

Überhaupt war der Verkauf von Artikeln omnipräsent. Jeder Namhafte Hersteller von Rollenspielen oder Zubehör bot auf seinem Stand Waren zum Messevorzugspreis an.

Wer genug vom Shopping hatte konnte auf der Bühne im Außenbereich verschiedenen, eher unbekannten Mittelalterbands und Barden lauschen – Das sonnige Wetter mit gut 20 Grad übte eine magische Anziehungskraft aus.

Am Ende des Tages lässt sich ein durchaus positives Fazit ziehen: In Köln könnte die RPC ein neues Zuhause gefunden haben. Die Hallen bieten viel Platz für die Stände, die Aussteller und Schausteller fühlten sich sichtlich wohl. Etwas mehr Engagement und Präsenz der Videospielhersteller wäre wünschenswert, vor allem weil gerade ein Spiel wie The Witcher auf der RPC sicherlich mehr Aufsehen erregen würde als auf der GamesCOM. Für eine Premiere waren aber sowohl Organisation als auch die Messe an sich nahezu perfekt.


Das war jetzt sehr viel Text, damit ihr euch ein besseres Bild von der Messe machen könnt verlinken wir zu unserer Galerie und haben auch über 20 Minuten an Videos für euch:

Unsere Galerie:

50.000 Orks:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Rundgang durch Halle 2.2 (Videospiele) Teil 1:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Rundgang durch Hallo 2.2 (Videospiele) Teil 2:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Rundgang durch Halle 3.2 (LARP und Table Top):

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Rundgang durch den Außenbereich:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

3. April 2009 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar