News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

[inside-360 @ gamescom] Risen – Wir haben Den geistigen Erben von Gothic auf der Xbox 360 probegespielt

Mit Gothic 3 auf dem PC hat Piranha Bytes seinem vorher hervorragenden Ruf geschadet: Zu verbuggt erschien das Spiel. Ein Schuldiger war aber in Publisher Jowood schnell gefunden, dieser habe auf eine verfrühte Veröffentlichung bestanden. Nach der Veröffentlichung von Gothic 3 trennten sich die Wege von Piranha Bytes und Jowood. Letztere lassen von den Spellforce Machern Arcania – A Gothic Tale produzieren, während Piranha Bytes bei Deep Silver mit Risen einen Neuanfang versucht – und eben dieses Risen konnten wir nach der Role Play Convention im April ein zweites Mal anspielen und zwar erstmals auf der Xbox 360.

Wir stehen an einem Strand, hinter uns das Meer und einige Riffe, vor uns der grüne Dschungel. Um uns herum liegen mehrere Leichen und jede Menge Schutt – schließlich ist gerade das Schiff, auf dem wir als Passagier mitfuhren, auf ein Riff gelaufen und gesunken. Eine Frau scheint noch zu atmen – nachdem wir ihr geholfen haben erhalten wir unsere erste Quest: Etwas weiter im Dschungel soll ein verlassenes Haus stehen, eventuell findet man ja dort etwas, was beim Überleben hilft. Also auf in den Dschungel: Zuerst erwartet uns eine Art Strauß und versucht uns zu beißen, danach eine aus der RPC Demo bekannte Stachelratte und in einem kleinen Höhlendurchgang noch ein Wolf. Schließlich erreichen wir aber das verlassene und teilweise verfallene Haus und können nach brauchbaren Gegenständen suchen. Dieser Anfang liegt also eindeutig vor dem der RPC Demo und die gamescom Demo geht noch weiter, aber nicht für uns – Warum erfahrt ihr jetzt.

Erinnert ihr euch nach an den Bericht von der RPC? Da war die Rede von detaillierten Umgebungen, feinem Anti-Aliasing und scharfen Texturen. Das alles trifft auch auf die gamescom Demo zu – solange man die PC Demo spielt. Auf der Xbox 360 zeigt sich ein völlig anderes Bild: Die Grafik ist wesentlich detailärmer und besitzt bei weitem nicht die Anzahl an Polygonen, die die PC Version bietet. Zudem sind die Texturen extrem verwaschen und erinnern eher an Gothic 2 als an ein modernes Spiel. Auch von Anti-Aliasing ist weit und breit nichts zu sehen. Überall häßliche Treppeneffekte und Kanten – das kann einfach keine HD Grafik sein. Das Spiel sieht teilweise aus wie ein Xbox 1 (!!) Spiel. Erkennt man auf dem PC bei der Stachelratte z.B. jeden einzelnen Stachel verkommt dieser Gegner auf der Box zu einem braunen, unförmigen Klumpen.  Auch die Steuerung, die mit Maus und Tastatur so gut funktionierte, ist eine Enttäuschung: Mass Effect und Dragon Age zeigen wie gut eine Controllersteuerung funktionieren kann – Risen zeigt wie es nicht geht: Die Steuerung ist hakelig und das Gamepad mit Funktionen überladen (der innovative Einsatz des Chatpads von dem noch auf der RPC die Rede war ist ersatzlos gestrichen).

Eindruck von der gamescom

Was erlaubt sich denn Piranha Bytes da? Wenn man schon für Konsolen produzieren will, sollte man diese doch zumindest ansatzweise auch ausnutzen. Kein Zweifel: auf dem PC verspricht Risen ein tolles Rollenspiel in bester Gothic Tradition zu werden, die erstmals gezeigte Xbox 360 Version ist dagegen eher der böse Zwilling (oder der Dani deVito in Twins). Technisch ist Risen auf der 360 eine absolute Katastrophe. Während Mas Effect 2 und Dragon Age: Origin gerade beweisen wie ein NextGen Rollenspiel auszusehen hat wirkt Risen einfach nur veraltet. Selbst wenn es sich hier nicht um die finale Version der Technik handeln sollte fehlt mir einfach der Glaube, dass sich noch genug tun wird, um den Eindruck zu ändern und das Gothic Gameplay angemessen zu präsentieren. Damit hat sich die Xbox 360 Version von Risen den Titel „Enttäuschung der gamescom 2009“ redlich verdient.

[xrr rating=3/12 label=“Eindruck:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]

20. August 2009 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Mir war von Anfang an klar dass ich es für den PC holen würde… Gothic bzw. Risen und der PC gehören einfach unzertrennbar zusammen… und es frisst nun auch nicht die meiste Hardware 🙂

  2. Es ist dennoch echt schade – ne – es ist echt scheiße, dass die werten Jungs das nicht hinbekommmen. Risen würde sich dann auf der Xbox 360 hervorragend verkaufen. Ich habe fast das Gefühl, dass wir soviele wie möglich warnen sollten bzgl. des Kaufs! Sowas ärgert einen…

  3. Mein PC hatte mit Gothic 3 schon arge Probleme (ich glaub ich hab das komplett auf 800×600 gespielt) und ich habe – seit ich die Xbox habe – auch überhaupt keinerlei Bock mehr, auf dem kleinen Bildschirm auf dem Bürostuhl sitzend zu spielen. Ich möchte Risen unbedingt spielen, aber den PC aufrüsten werde ich dafür nicht. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hoffe, dass sich noch was tun wird bei der Xbox Fassung.

  4. Für mich geht bei westlichen RPGs auf den Konsolen irgendwie einiges an Spielspaß verloren im Vergleich zur PC Version. Wenn ich mir z.B. Sacred 2 oder Mass Effect auf der 360 und auf dem PC anschaue würde ich im Nachhinein immer die PC-Version bevorzugen…solche Spiele sind einfach für den PC gemacht – auch wenn Konsole zocken natürlich deutlich bequemer ist 😉 JRPGs hingegen gehören auf die Konsole.

    Aber Divinity 2, Risen und Dragon Age werden bei mir definitiv auf dem PC gezockt 🙂

  5. Pyranha By(!;))tes hat zwar mehrfach gesagt, dass die PC Version Vorrang haben wird aber dass es so krass wird, hätte ich nicht gedacht. Ich werde es definitiv aufm PC zocken.

    @pommes
    Ich glaube Risen wird auch niedrigere Anforderungen haben als G3 oder zumindest auf der empfohlenen Hardware besser laufen.

  6. Gestern auf der GamesCom haben die Jungs von Piranha Bytes das Spiel selber etwa 20 Minuten lang vorgestellt und am Ende war noch ne kurze Fragerunde… hat mich alles in allem sehr überzeugt 🙂

    Und auf die Frage nach der Technik der Xbox360-Version sagte ein Deep Silver Mitarbeiter, dass auf der GamesCom eine alte Version auf der 360 läuft und definitiv noch daran gefeilt wird…

    Dragon Age gefiel mir sehr gut auf der 360 aber ich werd denke ich trotzdem beide für den PC holen

  7. Hab meine Vorbestellung schon stoniert. Naja, gibt ja genug andere RPG-Highlights im Herbst. 😛

  8. Schlechtes Review. Zumindest Gothic und Piranha Bytes sollte man richtig schreiben können.
    Und dann 3/12 Punkten, und das nur wegen schlechter Grafik?

Schreibe einen Kommentar