News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

I am Alive – Ich lebe … oder nicht?

Der Titel I Am Alive hat auf der E3 2008, wie einige andere Spiele, ziemlich viel aufgewirbelt.
So wurde nur ein kleiner Teaser veröffentlicht. Kein Gameplay, keine Infos. Man wurde regelrecht allein gelassen.

Jetzt gab Alexis Goddard gegenüber dem Magazin GamesTM ( alias 1up ) ein Interview, in dem er ein paar Infos preis gab.
So soll es, wie gesehen, hauptsächlich um das gehen, was den Menschen schon seit Anbeginn der Zeit bewegt: Katastrophen.
Katastrophen lassen alle möglichen Regeln der Menschlichkeit oder Sozialer Grundgegebenheiten außer Kraft treten, was unwiderruflich zu einem menschlichem wie sozialem Desaster führt und genau das ist das Thema des Spiels – Man soll in dieser Welt überleben.
Dabei orientiert sich das Spiel an beliebten Filmen wie I am Legend, Cloverfield oder Day after Tomorrow. Das seien aber nur ein paar Beispiele.

Weiter erzählt er, dass der Hauptbestandteil des Spiel das Suchen von Lebenswichtigen Gegenständen wie Wasser oder Nahrung sei und dass dies das Spiel um einiges vereinfachen kann. So könnte man eine Flasche Wasser benutzen, um einen Feind abzulenken und zu entkommen.
Kämpfe kommen auch vor, doch sollte man es sich vorher genau überlegen, da man in den meisten Fällen mit weniger rauskommt als man eingetreten ist. Schussfeuerwaffen sollen auch vorkommen, doch sind diese sehr selten und Munition ist knapp. Aber auch eine Leere Waffe kann benutzt werden, denn die Gegenüberstehenden können ja nicht Wissen, ob diese leer ist und flüchten dann gegebenenfalls.

Die komplette Story geht darum zu überleben, seine Freundin zu finden und sich mit einer mysteriösen Regierungsorganisation herumzuschlagen.

Das komplette Spiel wird aus der Ego-Perspektive gespielt, was wichtig für die Gefühlsgebung ist.
Es wurde kein Release-Termin bekannt gegeben oder weitere Trailer, bzw. Screenshots herausgegeben, so haben wir hier nur noch einmal den Teaser von der E3 2008:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

7. Januar 2009 | Autor: V3n3

Schreibe einen Kommentar