News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Gerüchteküche – Kauft Microsoft Electronic Arts?

Die Gerüchteküche kocht heute Morgen wieder ein leckeres Süppchen: Kauft Microsoft den weltweit zweitgrößten Spielepublisher EA? Dieses Gerücht macht zumindest in amerikanischen Börsenkreisen die Runde, selbst das anerkannte Wirtschaftsmagazin Reuters berichtet bereits darüber. In Folge des Gerüchtes stieg der Aktienkurs von EA um über 5%, ob an der Übernahme etwas dran ist wird sich zeigen. Sinn machen würde sie für Microsoft allemal: Mit einem Schlag könnte der Redmonder Konzernriese das gesamte Spieleportfolio zeitexklusiv für die Xbox 360 veröffentlichen. Eine komplette Exklusivität der EA Titel macht aufgrund der horrenden Lizenzkosten der Sportspiele zwar keinen Sinn, eine einmonatige Exklusivität der wichtigen Sportspiele (Madden in den USA, FIFA in Europa) könnten allerdings eine Vorentscheidung um diese Konsolengeneration bedeuten.

24. September 2009 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Also das wäre ja der Hammer aber ich glaube daran erst wenn es offiziell ist. Auch wenn ich finde das die Qualität von EA nicht besonders hoch ist und man mit der Strategie neue Marken zu erfinden bisher fast nur finanzielle Flops produziert hat wäre es dennoch eine riesen Bereicherung denn EA hat viele talentierte Studios die dann gerne mal das ein oder andere Exklusivspiel herstellen können.

  2. @Tomek:
    Finanzielle Flops? Dead Space hat sich sehr gut verkauft, mit Mirrors Edge war mein bei EA auch so zufrieden, dass es einen zweiten Teil geben wird. Shift steht weltweit in den Top 3 dr Verkaufscharts. Lediglich das Madden 10 „Update“ blieb etwas hinter den Erwartungen zurück.

    Und das MS dieses Gerücht erstmal dementiert um den Aktienkursw nicht unnötig in die Höhe zu treiben dürfte auch klar sein.

    Ich halte eine Übernahme auch für höchst unwahrscheinlich, ein nettes Gedankenspiel ist es trotzdem.

  3. Ok ich dachte Mirrors Edge war ein Desaster aber nun gut wenn EA zufrieden ist dann reicht es ja. Vielleicht haben sie aber auch ein besonders langes Durchhaltevermögen und wollen es halt mit einem zweiten Teil nochmal versuchen weil eben der erste nicht so erfolgreich war. Das sich Titel wie Need for Speed gut verkaufen ist klar denn man hat ja immernoch die Hoffnung das es irgendwann mal wieder bergauf geht. Mit NfS Shift haben sie es meiner meinung nach geschafft endlich mal wieder ein annehmbares Rennspiel rauszubringen auch wenn es nicht an Spiele wie Forza und Gran Turismo rankommt.

Schreibe einen Kommentar