News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

EA umarmt die Wollmilchsau

Jeder der Fifa09 gespielt hat, vorallem online, wird eines sicher kennen: Ultimate Team. Selbst ich, der notorische „Ich hab Xbox-Gold damit ich online spielen kann, tu es aber nie“-Spieler hat Ultimate Team für 800 (? – über Aufklärung des damaligen Preises in den Kommentaren wäre ich dankbar) MS Points gekauft und gespielt. Warum? Weil die Demo mich damals echt überzeugt hatte.

Das System: Wie in einem Sammelkartenspiel kauft ihr euch ein Bronze-, Silber- oder Gold-Paket, in denen Spieler-, Trainings-, Coach- oder Haste-nicht-gesehen-Karten vorkommen. Damit stellt ihr dann euer „Ultimate Team“ auf. Sind Spieler von Greuther Fürth Bronze und damit recht leicht zu bekommen, ist ein Phips Lahm oder Leo Messi Gold und recht selten und damit ziemlich wertvoll.
Durch Spiele und Turniere gegen KI oder andere Spieler (dabei muss man immer online sein) erhält man Punkte, um neue Kartenpacks zu kaufen um Verträge der Spieler zu verlängern (die laufen pro Spiel ab) und sie somit zu halten – oder eben neue Spieler zu finden.

Alles in Allem: Ein wirklich genial-toller-Spielmodus.

Doch halt: Wenn man Fifa10 startet, gibt es ihn nicht mehr. Wieso?! WIESO FRAG ICH!? Achja genau, weil EA gerne Kunden etwas häufiger zur Kasse bittet. Mit SimsAddons. Oder öden NeedforSpeed-Fortsetzungen. Oder eben mit 400 MS Points für Ultimate Team für Fifa10, wie 360-live.de berichtet.

Natürlich rechtfertigen wir das mit Betriebs- und Entwicklungskosten, die Leute wollen ja auch bezahlt werden, und überhaupt: Musst es ja nicht kaufen, wenns net passt, ge?
Ich bin grundsätzlich gar nicht so gegen EA. Ich mag EA. Denn ich bin ein mündiger Bürger und kann entscheiden, was ich wie oft kaufe. Und ich brauche nicht jedes Jahr ein neues Fifa, oder einen neuen FM20XX, oder Need for Speed und es gibt genug Alternativen. Außerdem produziert EA recht bugfrei und solide Technik. Doch dass EA ein Addon für Fifa09 vorsätzlich bei Fifa10 rauslässt, um es erneut zu verkaufen statt direkt mitzuliefern ist einfach eine Frechheit. Ich bin also nun gewzungen, erneut für ein Addon zu zahlen, dass das ich bereits vor einem Jahr bezahlt habe.

Tut mir Leid Electronic Arts, der Modus sei noch so toll, aber ich bezahle diese Kundenabzocke nicht mehr.

Für die persönliche Meinung sei mir verziehen.

5. Dezember 2009 | Autor: El Capitano

Kommentare

  1. Äh wo ist bitte die Logik? Beides sind PDLC für 2 unterschiedliche Spiele. Kaufst du dir auch kein Mappack für MW2 weil du ja schon eins für Modern Warfare gekauft hast? Son Quark…

  2. Also der Modus wurde schon damals vor 2-3 Jahren von EA angeboten das war bei UEFA Championsleague Spiel . Ich kenne nicht deine genauen erfahrungen mit EA aber das macht EA öfters mit irgendwelchen Neuerungen . Ich könnte dir sicher zig Beispiele beim FM nennen wo Feature neu impletiert wurden und dann im nächsten Jahr wieder entfernt wurden um sie in 2-3 Jahren wieder als neues Feature anzupreisen . Und dass EA bugfrei programmiert naja beste Beispiel mal dieses Jahr beim FM10 mal wieder der ist sowas von verbuggt aber jeder hat ja seine eigene Meinung !!!!!!

  3. @Typ1

    Nein, ich würde kein Megapack für MW2 kaufen, wenn es EXAKT das gleiche ist wie für MW1. Wieso sollte man? Das ist Kundenabzocke auf ganz fiese Weise, und wenn der Kunde hier kein Zeichen setzt indem er das Paket einfach nicht kauft, werden wir weiter mit inhaltslosen und überteuerten DLCs abgespeist. Du kannst das gerne so machen, aber ich lasse mich nicht mit sowas verarschen 😉

    @mrnoname1982

    Bin lang genug im „geschäft“ um die Praktiken von EA zu kennen. Aber genau hier muss man als Kunde einfach mal Grenzen zeigen und sowas nicht unterstützen.
    Im Übrigen sind Bugs in heutigen Spielen normal. Das hat weniger mit Entwicklungsschlamperei zu tun als mit der technischen Komplexität der Materie. Und EA produziert im GRoßen und Ganzen immer solide Kost. Beim FM ist es in der NAtur der Sache: Da müssen so viele Mechanismen ineinander greifen und funktionieren, es ist einfach zu komplex um alle Fehler zu finden. Im Übrigen gab es fast noch nie einen Fussballmanager (um beim FM zu bleiben) der von Anfang an bugfrei war. Der FM von Sega ist es auch nicht, Anstoss 3 war es damals auch schon nicht. So ist das nun eben mal 😉

Schreibe einen Kommentar