News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

EA – Probleme mit gebrauchten Spielen

Das EA ein großes Problem mit Raubkopien hat ist wenig verwunderlich, allerdings spricht der europäische Vizepräsident Jens Uwe Intat nun in einem Interview mit den Kollegen von Gamesindustrie über ein weiters großes Problem:

So will EA in Zukunft versuchen den Handel mit gebrauchten Spielen zu unterbinden. Laut Intat hat sich ein ganzer Geschäftszweig gebildet der von dem An- und Verkauf von gebrauchten Spielen lebt, ohne das der Publisher an diesen Verkäufen beteiligt wird.

Da man rechtlich wohl keine Möglichkeiten hat dagegen vorzugehen sucht man nun andere Wege dem Besitzer über eine Onlineanmeldung mehr als nur das Spiel auf DVD zu geben. Ob dies wirklich exklusive Inhalte für registrierte Kunden sein sollen oder doch nur eine zwangsmäßige Onlineaktivierung wie bei Mass Effect lies Intat allerdings offen.

Quelle: Gamesindustrie.biz

30. August 2008 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar