News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Das bringt das nächste Dashboard-Update

Mal wieder ein Härtetest für Xbox Live. Denn die Erfahrung zeigt, dass jedes Dashboard-Update XBL an seine Grenzen bringt, wenn Millionen von Konsolenbesitzern gleichzeitig alle neuen Features ausprobieren wollen. Ob es beim kommenden Update wieder so sein wir können wir nicht sagen, allerdings was das Update bringen, bzw. leider noch nicht bringen wird. Insgesamt keine wirklichen Überraschungen, da viele von den Features bereits im Vorfeld angekündigt worden waren.

Dennoch hier eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen:

Netflix Updates

Für das Videoangebot, welches es derzeit in Deutschland nicht gibt, wird man ab sofort die Möglichkeit haben eine Movieparty zu veranstalten. Also wie ein Videoabend, nur das jeder zuhause sitzt. Darüber hinaus wird man Filme direkt über die Xbox laden können anstatt nur über den PC, dazu noch einige weiter kleinere Änderungen hier und da.

Avatar Marketplace

Künftig wird es möglich sein für seinen Avatar zusätzliche Klamotten zu kaufen, seien es welche von einer bestimmten Marke oder eines Spiels. Letztere können auch via Erfolge freigeschaltet werden, so etwas ähnliches gibt es bereits für Spielerbilder. Des Weiteren wird es auch kleine Accessoires und Gegenstände geben, die der Avatar in der Hand halten kann. Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es die ersten Masterchief-Avatare mit Lancer geben wird.

Games on Demand

Auch schon auf der E³ angekündigt und bald da: Games On Demand. Neben den alten Xbox 1 Titeln wird es erstmals auch 360-Spiele zum Herunterladen geben. Zu Beginn wird es aber wohl erstmal nur Spiel aus der „Classics“ Budgetreihe geben. Auch wird man die Titel nicht nur mit MS-Points bezahlen können sondern auch via Lastschrift oder Kreditkarte. Die Handbücher zum jeweiligen Spiel können dann auf Xbox.de heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Der Preis für die Spiele dürfte sich wohl im Rahmen der OVP bewegen, also 19,99€ oder 29,00€, je nach Alter der Titel. Auch ist nicht  auszuschließen, dass es zukünftig auch Vollpreisspiele geben könnte.

Xbox LIVE Parties

Wer zukünftig, aus welchen Gründen auch immer, von der Party getrennt wird wird automatisch wieder mit dieser verbunden. Auch können Freunde von nun an mit einem Klick direkt eingeladen werden.

Darüber hinaus gibt es hier und da noch ein paar kleine Veränderungen. So bekommen Gold-Mitglieder einen Stempel auf deren Gamercard, der sie als solche ausweist. Die Community-Games heißen ab sofort Indie Games, ob das diesen aber die verdienten Aufmerksamkeit bringt darf bezweifelt werden.

Was es allerdings nicht in das kommenden Update schaffen wird sind die Ankündigungen der Pressekonferenz, also die Unterstützung von Facebook, Twitter, 1080p-Stream und Last.fm. Wann diese endlich kommen kann auch nicht gesagt werden, immerhin hat MS angekündigt, Updates über das Jahr verteilt und nicht wie bisher im Frühjahr und Herbst bereit zu stellen. Die derzeitige, komplette Liste gibt es zum Nachlesen hier.

Unserem treuen Leser schorni sei Dank kann das Update auch hier in Bildern bewundert werden.

17. Juli 2009 | Autor: schmusheep

Schreibe einen Kommentar