News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Call of Duty – Arbeiten nun drei Teams an der Marke?

Laut einem Bericht der LA Times lässt Activision ein drittes Team am Goldesel Call of Duty arbeiten. Seit 2005 arbeiten bereits Treyarch und Infinity Wards im jährlichen Wechsel an der Marke. Während Infinity Wards mit den beiden Modern Warfares Meilensteine in Sachen Verkäufe aufstellt überbrückt Treyarch die Zwischenzeit jeweils mit einem Call of Duty im WW2 Setting. Nun sieht es so aus als ob Activision ein Call of Duty pro Jahr nicht mehr reicht denn mit einem dritten Team könnte alle 9 Monate ein Call of Duty erscheinen – In wie weit dies sinnvoll ist, ist aber äußerst fraglich, schließlich hat das selbe Studio dieses Jahr mit „Guitar Hero“ eindrucksvoll bewiesen wie man den Markt mit einer Marke überschwemmen und doch rückläufige Verkäufe verzeichnen kann.

19. November 2009 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Was für ne b*schissene Idee.
    2 Entwickler sind schon MEHR als genug, da Treyarch eigentlich nurnoch Remakes produziert und sich dabei scharmlos bei Infinity Wards bedienen.
    Und jetzt auchnoch Neversoft …
    Ich weiss echt nich was die sich davon versprechen wollen und es ist auch nur eine Frage der Zeit bis die Spieler von dem jetzigem MW2 Setting gelangweilt sind 😉

Schreibe einen Kommentar