News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Der Rückblick von AssKikaX

Kaum zu Glauben: Die Xbox360 feiert ihren 5. Geburtstag. Ich war leider nicht seit der Geburt dabei, aber im Februar 2007 bekam auch ich endlich die weiße Wunderkiste. Das Interesse war eigentlich schon von Anfang an da, aber ich hatte einfach noch keinen „Ich muss es unbedingt haben“-Grund – immerhin habe ich bis zu diesem Zeitpunkt etwa 3 Jahre am C64 mehr als 15 Jahre am PC gespielt.

Doch dann wurden mir die Vorteile der Xbox immer deutlicher: PC-Versionen erscheinen mit deutlicher Verzögerung gegenüber der Konsolen-Version, Schutzmaßnahmen der Entwickler gegen Schwarzkopien wurden komplizierter und neue Grafikkarten wachsen auch nicht an Bäumen. Ausschlaggebend waren dann aber Berichte auf GigaTV zu Titeln wie Lost Planet, Zahnräder des Krieges und Zombies im Kaufhaus, die exklusiv auf der Xbox erscheinen sollen. Also direkt an den PC, ebay an geschmissen und mir eine günstige Xbor360Pro mit PGR3/Kameo-Bundle und NFS: Carbon geholt. Der wohl beste und prägendste Kauf meiner Zockerlaufbahn!

Von der Grafikpracht mancher Titel war ich so begeistert, der LCD-Fernseher so viel grösser als der PC-Monitor und die Couch soooo bequem, dass ich den PC als Spieleplattform relativ schnell vergaß. Zahnräder des Krieges sah zu dem Zeitpunt einfach fantastisch aus, Das Metzeln von Zombies im Kaufhaus machte auf eine eigenartige Weise Spaß und Kracher wie Mass Effect machen für mich einfach nur an einem Heimkino-System Sinn. Fallout 3 raubte mir viele viele Stunden meines Lebens und ich musste erfahren, dass Shooter (trotz meiner damals in Stein gehauenen gegenteiligen Meinung) mit einem Controller angenehm einfach von der Hand gehen.

Aber es sind nicht die Toptitel, die ich mit meinen Freunden lange Abende bei mir gespielt habe. Es waren die feinen kleinen Arcade-Spiele wie Trials HD, Super Meat Boy, N+, Carcassonne, Cloning Clyde und andere Spieleperlen, die mit dem Prinzip „easy to learn, hard to master“ an die Konsole fesseln.

Die letzten Jahre, die ich nun mit der Xbox gespielt habe, haben mir auch etwas beigebracht, was ich in manchen Foren nur noch mit Kopfschütteln kommentiere: Mir ist die Grafik weniger wichtig geworden. Damals habe ich meistens Spiele nur wegen der Grafik gespielt. Nun ist mir das Spiel an sich und die Story um Längen wichtiger. Es kommt einfach auf den Spaß an, und den hat mir die Xbox auch neu beigebracht. Denn damals – ich bin ein schlimmer Junge – habe ich die meisten Singleplayer-Titel nur mit Cheats durchgespielt. Mir entging dadurch das Erfolgserlebnis, das man hat, wenn man an einer Stelle weiterkommt, an der man sich fast die Zähne aus gebissen hat. Die Lust am Multiplayer wurde auch in mir geweckt. Ich habe vorher nur im LAN mit wenigen Freunden gespielt, aber die einfache Anbindung und das Headset haben von Grund auf begeistert.

Es gab aber auch Schattenseiten der Konsole. So konnte ich mit der weißen Box einfach keine DVDs sehen – der Lärm war einfach unerträglich, weshalb ich mir Mitte 2010 dann die Slim gönnte. Dann war da noch das HD-DVD-Debakel. Ich war einer der wenigen, die sich tatsächlich das Laufwerk mit einigen Filmen (300 im Picture-in-Picture-Modus ist einfach genial) gekauft haben. Nach dem Aus war ich dann aber gezwungen eine PS3 als Blu-Ray-Player zu holen.

Der wichtigste Grund für mich bei der Xbox zu bleiben und nicht zur Sony-Konkurrenz zu wechlsen, waren (neben dem tollen Controller) ganz einfache Zahlen: die Gamerscore. Ich gebe es nun öffentlich zu: Ich bin eine Gamerscore-Hure! Dieses einfache Belohnungssystem hat mich tatsächlich zu manch seltsamen Aktionen in Spielen überredet, nur um ein paar Pünktchen zu bekommen und evtl. einen anderen zu Überholen. Ihr wisst schon wovon ich rede. Ihr seit doch alle genau so.

Trotz alledem wäre ich aber nicht bis heute bei der Xbox geblieben, hätte mich im Gamestar-Forum nicht eine Person auf GSPB-Live und damit die Pinatas of War aufmerksam gemacht. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an LeadGandalf! Ich wurde von diesem feinem kleinen Forum offen empfangen und die wöchentlichen Zockertreffen machten so viel Spaß, dass mich die Xbox ein für allemal gebunden hat. Ich weiss gar nicht wie viele Stunden wir zusammen gekämpft, gelacht oder einfach nur sauer waren (ich kann Zahnräder des Krieges im MP einfach nicht leiden). An dieser Stelle auch an Dankeschön an Bene, der uns das Forum zur Verfügung stellt und an alle Mitglieder der Pinatas. Ihr seit einfach Spitze! Übrigens: Schaut doch einfach mal bei den Pinatas vorbei. Eine so lustige Zockertruppe findet man äusserst selten. Eine Frucht der Pinatas of War sehr ihr hier: inside-360.de!

An dieser Stelle sage ich nun einfach Danke. Danke den Pinatas für die tollen Zockertreffen. Danke an unsere Leser. Danke an die Xbox und die vielen geilen Spiele. Ich freue mich auf die nächsten 5 Jahre.

6. Dezember 2010 | Autor: AssKikaX

Kommentare

  1. ich will das laufwerk auch niemals weggeben. wer einmal 300 in picture in picture gesehen hat wird es verstehen. zumal die hd-dvd damals klar das bessere medium war. zum glück hat sich die blu ray etwas weiterentwickelt.

  2. Hab auch noch das HD-DVD-Laufwerk. Aber nur 10 Filme oder so. Aber die waren so spottbillig.. was sollte man machen. 😀

Schreibe einen Kommentar