News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Outcast HD Reboot – Xbox One Version möglich!

Wenn das mal keine gute Nachricht ist. Einer meiner absoluten Evergreens wird neu aufgelegt. Die Rede ist vom legendären Spiel Outcast, welches 1999 von Appeal entwickelt wurde. Kenn ihr nicht? Dann seid ihr vielleicht zu jung und unerfahren oder aber ihr seiner Zeit nicht die richtigen Spiele gezockt 🙂

Fresh3D Inc. arbeitet nun an einer Neuauflage, die sich Outcast HD Reboot nennt. Diese Arbeit soll u.a. von euch über Kickstarter finanziert werden. Bei einer Summe von 600.000 Dollar erscheint das Spiel für den PC. Werden 1,35 Millionen Dollar erreicht, kommt es für die PlayStation und Xbox One heraus. Bei 1,7 Millionen Dollar bekommt ihr sogar ein komplett neues Gebiet – yeah! Also, auf diese Seite klicken und bezahlen, schließlich wollen wir doch alle in den Genuss des Neuaufgusses kommen oder?

Ein passendes Video gibt es gleich hier:

Hier noch einmal ein Gameplay Video aus dem Original aus dem Jahre 1999. Achtet bitte auf diese hervorragende Grafik, die seiner Zeit entwickelt wurde!

8. April 2014 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Sag bloß, Du hast es nicht gespielt? Ja, es war eine Mischung aus Voxel-Engine und Texturen-Gedöns. Sah seiner Zeit einfach fantastisch aus aber was noch viel wichtiger ist, ist die Tatsache, dass Outcast das erste, richtige Open World 3D Spiel war – also relativ open world 🙂

    Ich habe es mehr als drei Mal durchgespielt und trotz, aus heutiger Sicht, der schlichten Grafik, kommt jedes Mal extremer Spielspaß auf. Dieses Spiel war seiner Zeit sehr weit voraus. Hole es nach!

  2. Ne, da machte glaub ich meine CPU nicht mit. Das hatte ja hohe Anforderungen an diese, da die Voxel Engine keine Unterstützung für 3D Grafikkarten hatte. Da musste die CPU alles berechnen.

  3. Ja ich weiß auch das ich es nicht sofort gespielt habe sondern erst später als ich mir einen neuen PC zusammengestellt hatte. So wirklich dran erinnern kann ich mich nicht mehr außer das es eigentlich recht gut war und das die deutsche Syncro von Manfred Lehmann war der auch Bruce Willis spricht.

Schreibe einen Kommentar