News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Zurück in die Zukunft – Die inside-360 Redaktion blickt zurück und voraus

Das Jahr 2008 geht zu Ende, mit 2009 steht aber direkt das nächste vor der Tür (welche Überraschung!). Nachdem der Weihnachtsbraten verdaut ist und die letzten Xbox 360 Highlights unter dem Tannenbaum lagen und ausgiebig gespielt wurden ist es an der Zeit für den ganz persönlichen und subjektiven Jahresrückblick der inside-360 Redakteure. Gleichzeitig geben wir aber auch unsere Hoffnungen, Erwartungen und Befürchtungen für 2009 preis und hoffen auf ein weiteres Jahr ohne private Katastrophen und mit vielen vielen guten Spielen für unsere geliebte Box.

Stargaze (Marc):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Tom Clancy’s Endwar. Obwohl auch 2008 wieder viele herausragende Titel erschienen sind war es schwer ein Spiel des Jahres zu finden, im Gegensatz zum letzten Jahr war nämlich kein Ausnahmetitel wie Bioshock dabei. Endwar ist es aufgrund der hervorragenden Spielbarkeit, des tollen Online Multiplayers und der grandiosen und innovativen Spracherkennung geworden. Das Spiel ist ein kleiner Vorgeschmack was Konsolenspieler 2009 in Sachen Strategie erwartet.

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

GTA 4. Um kein anderes Spiel gab es einen vergleichbaren Hype im Vorfeld. Kein anderes Spiel hat solche Wertungen abgeräumt (Metacritics: 98%) und kaum ein anderes Spiel hat mich jemals so kalt gelassen. Nach anfänglicher Euphorie ist sehr schnell Langeweile eingekehrt. Generische Missionen, Bugs, nerviges Trial and Error Prinzip. Konnte ein Vice City noch mit 80er Jahre Charme glänzen lässt mich die Geschichte um Niko leider völlig kalt.

Das Ereignis des Jahres 2008:

Der Release von Kilian am 18. Februar. Nach nur neun Monaten Produktionszeit ein wahres Meisterwerk uns sicherlich das Spiel Kind dieser Generation (und das hübscheste Baby auf diesem Planeten war er auch. Ganz wirklich!) 😀

Darauf freue ich mich 2009:

The Witcher. Schon auf dem PC war das „erwachsene“ Rollenspiel von CD Project RED ein Genuss, eine aufgebohrte Version für die 360 kann nur noch besser werden. Außerdem werden sich Strategiespiele 2009 endgültig auf Konsolen durchsetzten. Endwar war der Anfang: Mit Halo Wars und Stormrise stehen die nächsten beiden Top Titel schon parat.

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

Mehr solche Spiele wie Dead Space oder Mirrors Edge von EA. Das personifizierte Böse der Spielebranche hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt neben den jährlichen Serien auch zunehmend auf kleine, innovative Produkte.

Davon wünsche ich mir 2009 weniger:

Familie Pffeifer und Konsorten. Die Diskussion um „Killerspiele“ und ihre Auswirkungen nehmen immer groteskere Züge an. Außerdem wäre ein Ende des USK Roulettes wundervoll. Eine nachvollziehbare Einstufung und Freigabe findet in letzter Zeit einfach nicht mehr statt.

Maynard (Christian):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Lost Odyssey, weil es ein sehr schönes, atmosphärisches Abenteuer ist, mit tollen, spannenden Kämpfen und einer sehr guten Präsentation. Besonderes Augenmerk liegt auf den fabelhaften Traum-Sequenzen – so schön, ernst und traurig kann man eine Geschichte (Erinnerung) erzählen. Einziges Manko ist der am schlechtesten generierte „Bösewicht“ der Rollenspielgeschichte 😉

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

GTA 4: Zugegeben, die Enttäuschung liegt auf einem sehr hohen Niveau aber ich persönlich habe einfach mehr erwartet und damit meine ich nicht die durchaus gelungene Präsentation sondern das Gameplay und die (nicht wirklich vorhandene) Interaktion mit der großen Spielewelt. Das Nervigste überhaupt ist das sehr schlechte Speichersystem, welches den Spielfluss extrem stört und einige Missionen sehr schwer macht und man diese ständig komplett wiederholen muß – das ist nicht mehr zeitgemäß.

Das Ereigniss des Jahres 2008:

Spielerisch: Als ich das erste Mal Mass Effect in meine Konsole schob. Ich war einfach hin und weg von dieser genialen Einführung. Unvergeßlich: Der erste Warp-Sprung. Meine Anlage gab alles und ich war einfach nur baff 🙂

Privat: Die Geburt meines Neffen! Philip, ich grüße Dich hiermit. Schön, dass ich ihn heute (31.12.08) wiedersehen werde 🙂

Darauf freue ich mich 2009:

Auf die ganzen sehr vielversprechenden westlichen Rollenspiele. Egal ob The Witcher, Sacred 2, DSA Demonicon, Dragon Age: Origins und sogar Two Worlds: The Temptation – Ich kaufe sie mir alle und werde das Rollenspiel-Jahr sehr genießen!

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

Bzgl. Spiele: Mehr Story, mehr Jump and Run, Mehr Hack and Slay, Mehr Trash für Manni, Wipeout für die Xbox 360, ein Remake von Jake and Daxter (dann würde ich mir sogar die PS 3 kaufen), mehr Möglichkeiten bzgl. Avatare (tanzen, kloppen und andere tolle Sachen), ein Home für die Xbox 360, endlich mal ein anständigen Future-Racer und und und

Bzgl. Allgemein: Mehr Toleranz, Mehr „Hirn einschalten“, mehr (bzw. endlich mal) fähige Politiker, Barrack Obama for Bundeskanzler 🙂 , mehr Sport (auf mich bezogen 🙂 )

Davon bitte weniger in 2009:

Spiele: Weniger Call of Duty, weniger Ego-Shooter, weniger Shooter, weniger uninspirierte Spiele, weniger Profitgier, weniger unfertige Spiele, „weniger“ Kosten bzgl. Xbox Live

Allgemein: Weniger (KEINE) Kriege, weniger Hass, weniger Steuern, weniger Ackermann, weniger Macht für Krankenkassen und Banken, weniger Süßigkeiten (auf mich bezogen 🙂 )

AsskikaX (Stefan):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Trotz jeder Menge extrem guter Spiele, die 2008 erschienen, ist Fallout 3 mein Spiel des Jahres. Es ist schon Ewigkeiten her, dass mich ein Titel in eine so tolle Welt entführte und mich nicht mehr los ließ. Inzwischen habe ich über 100 Stunden im verstrahlten Ödland von Washington D.C. Verbracht und habe immer noch nicht alles entdeckt. Doch neben der scheinbar endlosen Spielzeit sind besonders die Quests toll erzählt und stets motivierend. Ich freue mich schon tierisch auf den neuen Content, der bereits Anfang 2009 erscheint…

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

Ehrlich gesagt gibt es sogar drei Enttäuschungen:
Zum Ersten ist es der E3-Auftritt von Sony. Ich wollte endlich tolle Exklusivtitel sehen oder etwas, das sich positiv von der Konkurenz abhebt. Stattdessen gab es nur PS2-Spiele und einen Rendertrailer zu God of War 3.
Zum Zweiten hat mich Spore für den PC extrem enttäuscht: Wie kann man dieses Potential nur so verschenken? Ein paar Minigames um einen Kreatureneditor zu stricken ist schon seht dreist.
Die größte Enttäuschung in diesem Jahr war für mich aber definitiv Far Cry 2! Das Spiel machte am Anfang alles Richtig: Tolle Grafik, offene Welt, interessantes Setting. Schade nur, dass das Spiel nach einer weile anfängt so richtig zu nerven. Das ständige spawnen von Wachposten und die elendlangen und teilweise auch unnötigen Wege sind einfach nicht feierlich.

Das Ereigniss des Jahres 2008:

Darauf freue ich mich 2009:

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

Ich wünsche mir, dass sich andere Publisher teilweise an EA orientieren, denn EA war 2008 am innovatievsten! Es verwundert mich auch, aber alle anderen Publisher, besonders Ubi Sooft, wagten den Schritt nicht neue Marken zu schaffen und setzten lieber auf Fortsetzungen. Solange diese Spaß machen ist es ja ok, aber immerwieder die Selben Charaktere oder Szenarios zu sehem – Stichwort 2. Weltkrieg – ist auf dauer zu Eintönig. Ich möchte die abgetrammpelten Pfade verlassen und neue Gebiete erkunden.

Davon bitte weniger in 2009:

2009 möchte ich, dass sich andere Publisher teilweise weniger an EA orientieren! Ich habe es langsam satt die X-te vermürkste Fortsetzung zu einem früher tollen Spiel zu sehen. Bestes Beispiel: Need for Speed – dazu kann man einfach nur den Kopf schütteln. Aber auch ein Prince of Persia wäre ohne seine origienelle Grafik nur ein Sands of Time.

V3n3 (Benjamin):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Mirrors Edge: Das nenne ich mal eine komplett neue Richtung des Gamings. Ein Ego-Jump&Run im Parcour Stil ist genau dass was die heutige Generation von Videospielen mal braucht. Nicht alles was „Ego“ ist ist gleich Shooter. Zwar gibt es einige Manko´s doch glaube ich das EA in die richtige Richtung geht.

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

New Xbox Experience: Vorher super Angepriesen, Werbung gemacht und schön Interviews gegeben. Was ist dabei raus gekommen? Ein Dashboard was nur Xbox LIVE Nutzern hilfreich ist mit unübersichtlichen „Blades“ und nicht ausreichendem Avatar Klamotten. Abgesehen davon dass das „Einer gegen Hundert“ Prinzip nicht gestartet wurde und für die deutschen die Community Games auch in unbekannte Ferne verschoben wurde.

Das Ereignis des Jahres 2008:

Spiele: Die neue Richtung von EA. Der damalig als Massenmarkt-Hersteller abgetane Publisher hat sich von den Wurzeln getrennt und schlägt eine komplett neue Richtung mit neuen Konzepten die begeistern … Super #1.
Persönlich: Bin Mitte des Jahres ( wieder ) mit meiner Freundin zusammen gekommen … 2 Jahre haben gereicht um Erwachsen genug für eine Beziehung zu werden.

Darauf freue ich mich 2009:

Halo Wars, Halo 3 ODST, Alan Wake,( !!! ) NXE Neuerungen ( !!! ), Mass Effect 2, Riddick

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

-Neue Spiele alá Dead Space, Mirrors Edge oder Left 4 Dead
-Zusätzlicher Content und Patches für sämtliche Spiele
-Rollenspiele
-Arcade Games, vielleicht auch mal ein Rollenspiel 🙂
-Xbox Originals, wenn mal Riddick oder Halo 2 als Download kommt schlag ich sofort zu ^^
-Deutschlandkonzerte von Pendulum 😀

Davon bitte weniger in 2009:

-Ich möchte bitte direkt das komplette Spiel kaufen, und nicht noch Kleinigkeiten zu unverschämten Preis/Leistung Verhältnissen kaufen 😉
-Vielleicht mal ein Großes Musik-Spiel raus bringen und die Tracks als Content oder Addon-DVD anbieten

Schmusheep (Christoph):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Persona 3 FES Nachdem ich mir jetzt eine der vielleicht besten Konsolen aller Zeiten geholt habe bin ich auf dieses Spiel gestoßen. Nach all den Final Fantasys dieser Welt ist dieses Spiel geradezu grandios Innovativ (Wie die ganze SMT-Serie). Ein dermaßen durchgestyltes Spiel in Stil und Ton, voll von Anspielungen, Humor und Ernst ist mir noch nicht untergekommen.
Ich kann nur hoffen, dass der 5. Teil auch für die Xbox 360 kommt!

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

GTA IV Ich hab es mit viel Spannung erwartet und mich gefreut, es 2 Tage vor Release zu bekommen. Aber außer graphisch ist das Spiel für mich ein kompletter Rückschritt in Anbetracht des besten Teils der Serie – San Andreas. Sind die Vorgänger voll von Anspielungen und Parodien werden diese nun der Aufhänger des Spiels. Solch vorgetragener Witz erinnert mich eher an die traurige Moderation der Oscars als an ein Satire. Dazu kommen spielerische Mängel: Schwache Missionen (Oder ich hab nicht bis zu den guten gespielt), nervige Charaktere (Und Anrufe) und eine Stadt, die mich überhaupt nicht reizt (Fand es schon bei SA besser mit einer Harley und Muse im Radio durch die Wüste zu fahren).

Das Ereignis des Jahres 2008:

Mein Auszug von Zuhause 😀

Darauf freue ich mich 2009:

Auf so viele Spiele, dass ich sie gar nicht alle bezahlen kann: Persona 4, Empire: Total War, Riddick, The Witcher (360), The Last Remnant (PC), Star Ocean 4, Mafia 2 und viele weitere Fortsetzungen…

Nicht zu vergessen die Spiele, die ich derzeit noch spielen möchte.

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

Mehr Geschichte, mehr RPG-Elemente in Shootern, einen guten Stalker-Port für die 360, gute Sequels und die Ankündigung von Final Fantasy versus XIII für die Xbox.

Davon bitte weniger in 2009:

Weniger generische Ubisoft-Spiele (Vor allem nach so großartigen Spielen wie PoP, SC und SC: CT), weniger Warnhinweise auf Covern (Die gehören ausschließlich nach hinten) und weniger Rechtschreibfehler überall…

McLustig (Niklas):

Mein Spiel des Jahres 2008:

Ganz klar Fable 2, dicht gefolgt von Call of Duty 5 und Professor Layton auf dem DS.
Fable 2 bietet einfach eine wunderschˆne Welt, eine nette Story und ist einfach ein Spiel, in dem man mal f¸r Stunden abtauchen kann und eine virtuelle emotionale Bindung zu einem Tier aufnimmt.

Meine Enttäuschung des Jahres 2008:

Der Xbox Adventskalender. Viel zu viele Leute die mitmachen und viel zu wenig Gewinne.

Das Ereignis des Jahres 2008:

Hab mir mitten des Jahres endlich eine neues MacBook gekauft. Lange gewartet und dann zugeschlagen und bin mehr als ¸bergl¸cklich.

Darauf freue ich mich 2009:

2009 werde ich endlich meine Schule beenden. Spielerisch habe ich noch keine wirkliche Ahnung, aber der Download-Content für GTA IV sieht schonmal sehr vielversprechend aus. Ansonsten hält hoffentlich bald ein HDTV in meinen Räume Einzug.

Davon wünsche ich mir 2009 mehr:

Irgendwie wünsche ich mir für das nächste Jahr mehr Ego-Shooter. So richtig old-school mit simplen, geskripteten Leveln und in einem realistischen Setting. So wie Call of Duty 4 letztes Jahr. Oder ein Spiel wie das beschlagnahmte Zombie-Mall-Survial-nimm-alles-was du-bekommst-und-benutz-es-als-Waffe-Spiel von Capcom.

Davon bitte weniger in 2009:

Weniger Playstation 3 nächstes Jahr ;). Nein, Spaß. Ich weiß nicht, die Xbox hat dieses Jahr viel richtig und wenig falsch gemacht. Jedenfalls auf dem Spiele-Sektor. Mit Lips, Guitar Hero, Rock Band und Konsorten stehen gute „Casual-Games“ im Regal und auch der „Hardcore-Gamer“ kam nicht zu kurz, als eigentlich kann es 2009 genau so weiter gehen. Vielleicht sollte man sich weniger Ausfallquote wünschen, aber das wird wohl nicht so leicht aus der Welt zu schaffen sein.

31. Dezember 2008 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar