News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

XBLA Review: Boulder Dash XL

Rockford und Crystal sind wieder da! Die Namen sagen euch nichts? Nun, dann beginnt euer Alter nicht mit einer „3“ oder mehr und ihr habt die glorreiche 8 Bit Ära nicht miterlebt. Ansonsten würdet ihr bei der Erwähnung von Boulder Dash sicherlich auch leuchtende Augen bekommen. Mit Boulder Dash XL erscheint nun ein Remake des Klassikers auf Xbox Live Arcade.

Unverwüstliches Gameplay

Die gute Nachricht zuerst: Das Spielprinzip bleibt auch bei der Neuauflage unangetastet. Ihr versucht immer noch die Edelsteine in einer mehr oder minder verschütteten Höhle freizugraben, weicht herabfallenden Gesteinsbrocken aus oder lasst diese Bestenfalls direkt auf den Gegner plumpsen. Dabei werden die Level nach kurzer Zeit knackig schwer, jedoch hat man nie den Eindruck das Spiel sei unfair, jedem Tod der eigenen Spielfigur geht ein Fehler voraus den man beim nächsten Versuch tunlichst vermeiden sollte.

Retro Technik

Die Technik hingegen hat man einer vorsichtigen 3D Generalüberholung unterzogen und auch wenn Boulder Dash sicherlich keinen Preis für Grafik oder Sound gewinnen wird ist es doch zumindest gelungen den ursprünglichen Charme des Spiels beizubehalten. Wem aber ach diese Änderungen bereits zu weit gehen kann immer noch den Retro Modus starten und das ursprüngliche 8 Bit Flair mit Klötzchengrafik in 16 Farben genießen. Der Sound ruft ebenfalls einige Erinnerungen an dqas Original hervor und dudelt ansonsten im Hintergrund vor sich hin, das wichtigste in solchen Spielen: Auch nach einer ganzen Weile fällt er nicht störend auf, da hat man in anderen Retro-Remakes schon ganz anderes hören müssen.

Es gibt viel zu tun

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Der Umfang kann sich ebenfalls sehen lassen: In insgesamt  100 Level mit einem teils rasant steigenden Schwierigkeitsgrad versucht ihr im Arcade Modus im Zeitlimit genügend Edelsteine einzusammeln. Dazu kommen noch 25 Level im Retromodus mit gleichem Ziel und 25 Level im Puzzlemodus in welchem es zwar kein Zeitlimit gibt, allerdings sämtliche Edelsteine eingesammelt werden müssen. Wer jetzt von Rockford und Crystal immer noch nicht genug hat probiert noch den Score Modus (Punktesammeln im Zeitlimt) oder den Zen Modus (Entspannt spielen ohne Zeitlimit)aus.

Einen Multiplayer  Modus sucht man leider vergebens, dennoch bietet Boulder Dash XL viel Spiel für die verlangten 800 MS Points.

Fazit:

Eins vorweg: Ich liebe Retrospiele. Gerade solche Titel wie Boulder Dash habe ich selber noch auf Datasette an Comodores Brotkasten gespielt. Nachdem in letzter Zeit vor allem Atari gezeigt hat wie man solche Spiele nicht umsetzt ist Boulder Dash XL eine echte Wohltat: Auch wenn die Technik nicht wirklich spektakulär ist und ein Multiplayer nett gewesen wäre kann die im Kern simple Jagd nach Edelsteinen in Verbindung mit dem großen Umfang durchaus am Monitor fesseln.  Jeder der Retro mag oder aber eine Pause von den ganzen Tripple-A Blockbustern braucht sollte einen Blick auf Bloulder dash XL werfen.


[xrr rating=8/12 label=“Spielspaß:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]

24. Juli 2011 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar