News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Tomb Raider 9 – Open World und Survival Action, Square Enix`Einfluss wird spürbar, erste Bilder

Eine überraschende Nachricht aus dem weltweiten Netz der Gerüchte, Informationen und Unstimmigkeiten. Tomb Raider bekommt eine Fortsetzung! Ok, das ist nicht wirklich eine dicke News aber Tomb Raider 9 wird ein Open World Spiel und die Action steht warscheinlich noch stärker im Mittelpunkt, als es in den Vorgängern war.

Ist das die richtige Entscheidung und Entwicklung für die Tomb Raider Serie? Wir haben erste Artworks und weitere Informationen für euch – nach dem Klick!

Tomb Raider – Der neue Anfang, ein weiterer Reset…

Das letzte Tomb Raider Spiel von Crystal Dynamics/ Eidos war gut – meiner Meinung nach sogar sehr gut. Leider standen die Verkaufszahlen unter den Erwartungen der Entwickler bzw. Publisher. Nun wurde Eidos mit Sack und Pack von Square Enix gekauft, die Verantwortlichen bleiben zwar beim Tomb Raider Projekt, doch Square Enix hat nun eine Menge Mitentscheidungsrecht.

Es wurde schon im Vorfeld spekuliert, ob die TR-Serie in ihrer jetzigen Form lange „überleben“ würde. Crystal Dynamics haben zumindest einen riesen Respekt verdient, da sie die Tomb Raider – Serie wieder zu neuem und spannenden Leben erweckt haben. Doch die Zeiten ändern sich schneller denn je, die Spieler und ihre Vorlieben ebenso.

Scheinbar denkt man nun bei Square Enix/ Eidos/ Crystal Dynamics, dass Lara Croft ein großes Lifting benötigt. Ok, somit nimmt man nun eine Open World in Form einer japanischen Insel voller mysteriöser Gegner, alles wirkt etwas gruseliger, ernster, erwachsener – evtl. auch brutaler. Man spekuliert schon, dass das neue TR-Spiel erstmals ein M-Rating verpasst bekommt.

Möglicherweise wird das ganze Spiel auf der Insel absolviert, Lara Croft wird zu einer eher unerfahrenen Abenteuerin, die jedoch nicht auf den Kopf gefallen ist und die Umgebung zu ihren Vorteilen nutzen kann – ob mit Seilen, Gegenständen oder anderem Zeugs. Wehrhaft soll die kesse Lady weiterhin sein und bekommt evtl. ein größeres Schlagreportoire, der Kampf wird evtl. detailreicher und komplexer ausfallen (nein, keine Sorge, es wird nicht rundenbasierend ausgeführt).

Nach einem der Artworks zu urteilen, könnte Lara Croft auch von einem Pferd aus kämpfen. Evtl. wird es noch weitere Tiere oder Fahrzeuge geben, die eine wichtige Rolle spielen bzw. die interaktiv genutzt werden können.

Letzten Endes scheint das neue Tomb Raider eine Art Survival-Action-Adventure zu werden und wir hoffen, dass die Klettereinlagen und Rätsel der Serie nicht zu kurz kommen. Ebenfalls hoffen wir, dass das neue Tomb Raider nicht zu einem 0815 Action Game verkommt. Es gibt noch sehr viele treue Fans der Serie, die sich eine vernünftige Fortsetzung wünschen.

Was glaubt ihr? Ist es die richtige Entscheidung? Wollt ihr ein actionreicheres Tomb Raider mit Horrorelementen und einer Open World? Diskutiert mit uns…

Tomb Raider 9 – Erste Artworks

12. Juli 2009 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Steht eher im gegensatz zum nächsten Film, der weit weniger Action bieten soll.

    Weiss nicht so recht. Ein Metzel-Spiel mit hässlichen Kreaturen und Splatter will ich auf keinen Fall. Das passt überhaupt nicht zur Serie.

    Open World ist nicht immer eine Alternative. Oftmals werden solche Spiele recht schnell langweilig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie das mit dem Grundwesen – dem erkunden und Rätsellösen – des Spieles zusammenpassen sollte.

  2. @schorni: Stimme Dir voll und ganz zu. Ich habe große Bedenken bzgl. der Änderungen. Open World Spiele hängen mir langsam zum Halse raus und sie sind nicht selten wirklich langweilig, da die Missionen sich oft ähneln. Kennst Du ein Open World Spiel, kennst Du fast alle.

    Zudem brauche ich kein Uncharted-like Tomb Raider. Habe lange Zeit bzgl. Uncharted gefiebert und als ich eine PS3 hatte, habe ich es natürlich sofort gespielt. Anfangs war es toll und nach einiger Zeit eher langweilig, da sich nicht wirklich viel vom Gameplay geändert hat und ständig Klon-Gegner zu erschießen, war nicht das gelbe vom Ei. Zudem waren die Klettereinlagen keine Herausforderung sondern „nur“ Beiwerk. Ist sicherlich Geschmackssache…

    Andererseits empfinde ich die Richtung des Gruselthemas wieder interessant, es darf nur nicht (wie bei so vielen Spielen) in die 0815-Zombie-Ecke gehen, davon haben wir mittlerweile genung.

    Ich bin froh, dass sich z.B. Alan Wake von dem Open World Schema verabschiedet hat, da man mit einer straffen, recht linearen Erzählweise und Gameplay mehr Spannung aufbauen kann und auch die Story stärker vorantreiben kann.

    Was ich noch begrüßen würde und was dem Spiel sehr gut tun würde, wäre ein Erfahrungspunktesystem – ähnlich wie bei Crackdown etc.

    Ich bin gespannt, wie sich das neue Tomb Raider entwickeln wird.

  3. Ein „düsteres“ Tomb Raider hatten wir schon mal. Bekanntlich war The Angel of Darkness aber auch der Tiefpunkt der Tomb Raider Reihe.

  4. Also das was ich bisher vom neuen Tomb Raider gelesen habe gefällt mir nicht wirklich und irgendwie hoffe ich das Sqare Enix mit ihrer Denkweise auf die Schnauze fällt. So ganz verstehe ich diese entwicklung sowieso nicht denn Sqare Enix hat sich ja nicht in den Westlichen Markt eingekauft um den japanischen Geschmack aufzudrängen sondern um westliches Know How zu bekommen um den Geschmack besser zu treffen. Die Bilder sehen aber eher nach ein blöden Silent Hill aus als nach einen schönen neuen Tomb Raider Titel.

    Wie immer werden aber die Kritiken und die Verkaufszahlen die weitere Entwicklung beeinflussen, derzeit gehe ich aber beim nächsten Teil von einem Flop aus weil man was versucht was die harten Fans der Reihe nicht sehen wollen. Ich jedenfalls werde es mir wenn es ein düsteres Tomb Raider im Silent Hill-Stil wird nicht holen. So habe ich es auch bei Angel of Darkness damals gemacht obwohl ich die Entwicklung garnicht so schlimm fand sondern nur die Steuerung war ein totales Desaster was danach ja auch mit den neuen Teilen verbessert wurde.

  5. Für mich ist Tomb Raider das NFS der Jump&Run Freunde. Es wurde totreleased. Ich hoffe und wünsche Eidos äh Square Dinx einen guten Neuanfang … Lara hätte es verdient.

    Lustig finde ich in diesem Zusammenhang die deutsche „Games News“ Elite, die aus einem Header wie „Leaked photos tease Tomb Raider reboot“ gleich einen Gametitel machen, in deutsch, „Tomb Raider: Reboot“ 😀

  6. Mit „Legend“ hatte man doch schon einen guten Neuanfang. Neue Entwickler und Tobi Gard war auch wieder mit an Board.
    2 Jahre später dann Underworld und jetzt erstmal wieder eine kleine Pause bis zum nächsten Teil.
    Dazwischen kam Anniversary, aber das war ja kein neuer Teil, sondern ein Remake des ersten Teil zum (fast) 10 Jährigen „Geburtstag“ der Serie.

  7. Ich finde Eidos sollte mal Pause mit TR machen. Das letzte Underworld ist nur ein paar Monate alt.Ich würde mir mal ein neues LoK wünschen. Da ist schon Ewigkeiten kein neues mehr rausgekommen und die Geschichte ist, wie ich finde nicht abgeschlossen.

  8. Jch will umbedingt ein neues Tomb raider Spiel.Jch habe schon alle Teile durch und freue mich schon auf das nächste Spiel der Tomb raider Serie.Das Spiel darf
    Brutaler und Horormäßig sein .

  9. Alos. Ich bin der Meinung das die Entwickler nach dem Underworld schluss machen sollten.
    Tomb Raider und gemetzel passt einfach nicht. Mir haben die Rätsel und die Umgebungen der letzten Teile super gefallen bis auf das TR-Angel of Darkness.
    Was mich persönlich auch stört ist das wechselnde Aussehen.
    Vorallem die „neue“ vom 9 Teil…sorry aber das geht mal gar nicht. Bei Underworld war sie einfach top und das sag ich als Frau. Naja auch wenn es einen 9 Teil gibt werde ich aufjedenfall das Spiel spielen.
    Bin ein rießen Fan von den Games

    LG

  10. Hallo, das schlechte Wetter trieb mich dazu mal wieder etwas zu cocoonen. Da habe ich mir dann wieder mal Legend und Underworld in kurzer Zeit gegeben.
    Schön wars.
    Gerade liegt in meinem Dreamcast Revelation und das wird nicht ganz so flott fertig sein 😉
    Ganz klar für mich war der „Angel of Darkness“ ein Teil welcher sehr weit vom „Gefühl“ der Serie abweicht und durch die Thematik der Abschnitte irgendwie unstimmig war. Das Gameplay war auch nicht das Gelbe vom Ei. Seit Legend ist aber alles wieder Sonnenschein bei Frau Croft und ich hoffe das es so bleiben kann. Die Sparte die mit der TR Serie abgedeckt wird ist sowieso immer kleiner. (Prince of Persia; Drake… und dann kommt… erstmal lange nichts?!)
    TR in Richtung Open World zu verändern ist sicherlich machbar. (Eine Höhle oder Ausgrabungsstätte könnte dadurch viel interaktiver werden) Aber die Herausforderung an das Leveldesign und vor allem dem brauchbaren Erzählen einer bestimmten Geschichte, in so einem System, traue ich den Publishern nicht zu. Wenigern den Programmieren, hier kommt das Problem auf jeden Fall vom Publisher. Er wird bestimmt keine Gefahr gehen, hier etwas eigenes zu bieten. (fiktiever O-Ton: Da machen wir was wie GTA nur eben mit Frau und auf dem Land. Das kaufen bestimmt dann viele, ist ja wie GTA!)
    Klar ist zur Zeit jedes Projekt was nicht absolut berechenbar ist für einen Publisher eine Nullnummer. Deswegen nimmt man hier einen bekannten Namen („Das war doch die mit dem großen Busen?!“) und setzt ein „zur Zeit“ sicheres Spielsystem drunter.
    Die Verschiebung der Ausrichtung von TR ist sicherlich auch ein Grund der Grafik, welche heute verlangt wird. Viel mehr Zeit, viel mehr Investition und leider definiert sich momentan zuviel über die GFX (ok, mal Casual-Games usw. abgesehen.) Es wird schwer werden die Publisher zu überzeugen hier auf ein Spielsystem zu setzten, das, sollte es so nicht mehr gemacht werden, eine große Lücke in der Spielewelt hinterlässt.
    TR ist schön, mal mehr mal weniger, aber es ist TR und so will man das. Wenn ich ein anderes System Spielen will greife ich auf andere Games zurück.
    Also bitte lasst das Gefühl von TR so wie es ist. Open World sollen andere machen, die das besser können. (Square Enix treiben auch mit FinalFantasy immer weiter, vom eigentlich Flair, der Serie ab. Eben auch weichgespült.)
    Meine langen 5 Cents
    Servus
    Jürgen

  11. wow, Jürgen, dat war wohl der längste Kommentar auf unserer Seite – thx und viel Spaß noch mit der Lara. Ach ja, bzgl. Square Enix und TR/ Open World stimme ich Dir voll zu 🙂

Schreibe einen Kommentar