News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Star Trek: Online – Warpkernbruch! Erscheint nicht auf der Xbox 360!

Nachdem kurz nach dem PC Release des Star Trek MMOs noch über die mögliche Umsetzung des Spiels auf die 360 gesprochen wurde, gibt es (nach der Einstellung der Konsolenversion von Champions Online wenig überraschend) heute die gleiche Meldung für Star Trek: Online: Das Spiel wird nicht mehr auf einer Konsole erscheinen. Laut Cryptic hatte man bereits einen funktionierenden Konsolenport des Spiels, die Umsetzung scheiterte allerdings letztendlich an der geschäftlichen Umsetzung des Bezahlmodells.

7. April 2010 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Echt schade um das Spiel. Nach den Problemen zum Release hat sich Cryptic echt ins Zeug gelegt und ST:O massiv verbessert. Es vergeht momentan kaum eine Woche ohne Content Update.

    Ich verstehe vor allem MS nicht in Sachen MMO: Das ist ein riesige rMarkt und Microsoft schließt ihn kategorisch von der 360 aus. Entweder man hat da gerade selber was großes in der Mache und möchte keine unliebsame Konkurenz oder man verpasst gerade den Anschluß.

  2. …hat mich überhaupt nicht interessiert. Denke, dass Cryptic die richtige Entscheidung getroffen hat bzgl. Wirtschaftlichkeit…

  3. Nein, nein, nicht Wirtschaftlichkeit. Es ging bei den Problemen bei ST:O genau wie bei Champions Online darum, dass man sich nicht mit MS einigen konnte wegen der Gebührenabrechnung. Als MMO anbieter möchte man natürlich möglichst vielen Spielern das Spiel präsentieren, also auch Silber Mitgliedern.
    DEm hat MS bei Final Fantasy XI zugestimmt und gerüchteweise gibt es sehr viele FF XI Spieler die nur eine Silbermitgliedschaft haben – MS geht also lehr aus.
    Auf der anderen Seite rechnet sich XBL Gold + Monatsgebühr für MMO Spieler nicht, die Verkäuife und damit die Spielerzahl wäre sehr klein.
    MS möchte also Betrag X von jeder Monatsgebühr – Und da spielt Cryptic nicht mit.
    Ich bin mal gespannt was aus dem Turbine-MMO wird, gerüchteweise soll es sich um ein FRee to Play MMO handeln mit Itemshop für das aber XBL Gold benötigt wird – MS würde an den Abos verdienen udn Turbine am Itemshop, scheint die einzige momentan mit MS praktikable Lösung zu sein.

    Alternative:
    MS kündigt auf der E3 ein Halo oder Fable MMO an und hat kein interesse MMO Konkurenz auf der Konsole zu dulden.

Schreibe einen Kommentar