XBLA Review: Shadow Assault – Tenchu

Zuletzt beehrte die alterwürdige Tenchu Serie die Xbox 360 mit dem eher durchwachsenden Tenchu Z, nun erscheint der erste Teil, der ursprünglich auf der PS1 zu Hause war, auf XBLA. Euer Ziel im Spiel ist unentdeckt einen oder mehrere Gegner auszuschalten oder auch nur ungesehen den Levelausgang zu erreichen. Das gelingt allerdings nicht mit der bekannten Brechstange sondern nur mit geschickt platzierten Fallen.

Das Spiel läuft aus einer isometrischen Ansicht des Levels auf der ihr eure Gegner und ihren Sichtradius erkennen könnt. Auf der Karte verteilt findet ihr Fallen, die ihr aufsammeln und danach platzieren könnt. Die Auswahl ist beschränkt, aber spaßig, Sprengfallen, rollende Bomben oder Sprungfedern sind nur eine Auswahl.

Das ganze erinnert teilweise mehr an ein Puzzle- als an ein Stealthspiel. Die Grafik ist zwar nur Durchschnitt, das Gefühl des antiken Japans kann sie dennoch vermitteln. Der Schwierigkeitsgrad steigt in einer angenehmen Lernkurve an und wird am Ende des Spiels richtig fordernd. Extrem spaßig ist auch der Mehrspielermodus mit bis zu vier Spielern über Xbox Live. Der Umfang des Spiels kann sich sehen lassen, viele Aufgaben, freischaltbare Bonis und Bonuscharaktere und sogar ein Multiplayer Modus sind mit dabei.

Alles in allem eine gute Umsetzung eines Klassikers der seine 800 MSP aufgrund des Umfangs und der freischaltbaren Bonis Wert ist und sowohl Fans des Originals als auch Neulingen Spaß machen dürfte.
[xrr rating=8/12 label=“Spielspaß:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]

9. Oktober 2008 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar