Q.U.B.E: Director’s Cut

Genre: First-Person-Rätsel Publisher: Toxic Games
Termin: Bereits erschienen Entwickler: Grip Games
Preis: 9,99 € Games Store Link

In Q.U.B.E spielt ihr ein Astronaut in einer riesigen aus Blöcken zusammengesetzten Raumstation, die in den tiefen des Weltalls verschollen ist. Wie in jedem dritten Videospiel habt ihr das Gedächtnis verloren. Der einzige Kontakt besteht zu einer Astronautin an Bord der ISS. Sie meldet sich in ab und zu und hält uns dazu an, durch die Station zu laufen, die Rätsel zu lösen und dadurch die Erinnerungen zurückzuerlangen.

Soviel zur seichten Geschichte, die gegen Ende etwas an Fahrt gewinnt, uns aber leider eine Wahlmöglichkeit nur vorgaukelt. Auf den ersten Blick wirkt Q.U.B.E wie Portal. Viel weiß, Rätsel und eine Stimme die mit uns spricht. Doch leider fühlt sich das Spiel die meiste Zeit zu depressiv an. Die Atmosphäre ist dicht, aber viel zu ernst. Auch strecken sehr lange Aufzugfahrten manche Abschnitte unnötig, so dass auch gerne mal die seltsame Beleuchtung auffällt.

Doch der Kernteil, die Rätsel, sind super. Sehr abwechslungsreich und stellenweise sehr knifflig gibt es hier nicht viel zu meckern. Eure Spielfigur steckt in einem Anzug, mit dessen Handschuhen ihr farbige Blöcke im Boden, in der Decke und in den Wänden manipulieren könnt. Rote Blöcke lassen sich aus- und einfahren, blaue dienen als Sprungbrett, gelbe bilden Treppen. Meistens gilt es den Ausgang zu erreichen, oder einen Schalter zu aktivieren. Im fortschreitenden Verlauf des Spiels erweitern sich die Mechaniken stark, mit einigen echt kreativen Einfällen.

Zusammenfassung

  • gute, knackige Rätsel
  • Abwechslung
  • dichte Atmosphäre
  • Abschnitte nicht zu lang
  • Aufzugfahrten öde
  • nimmt sich stellenweise zu ernst
  • Steuerung manchmal hakelig
  • unkreative Geschichte

McLustigs Fazit

Wer Spiele im Stile von Pneuma: Breath of Light oder eben Portal (mit weniger Witz) mag, kann auf Q.U.B.E: Director’s Cut auf jeden Fall einen Blick werfen, die rund 10 € sind gut investiert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Vielen Dank an Toxic Games für das Bereitstellen eines Download-Codes.

15. August 2015 | Autor: McLustig

Kommentare

Schreibe einen Kommentar