The Fall Of Gods – Hübsches Action-RPG auf Spuren von Alundra & Co. + Gewinnspiel

Gut Ding will Weile haben! Das haben nun auch (schmerzlich?) Stephane Royer und seine Geex-Truppe erfahren. Ende Juli berichteten wir in einem kurzem Preview von dem kommenden Action-RPG Hit made in Frankreich, welcher auf Pfaden von den alten Klassikern wie Alundra, Y’s, Secret Of Mana und Landstalker wandelt – The Fall Of Gods. Neben einigen hochkarätigen RPG’s bekommt der Xbox LIVE Indie Games Marktplatz nun auch ein etwas actionreicheres Rollenspiel. Hier nun in aller Kürze ob es sich wirklich lohnt….

 

Kennt man eine, kennt man alle. So auch bei der Story von The Fall Of Gods, welche die übliche ist. Junge, 16 Jahre alt „mutiert“ zum Retter der Welt und alle sind happy. Das schöne ist – man bedient sich diesem Klischee mit Humor und nimmt das meiste Augenzwinkernd an. Wobei im Grunde die Story wirklich gut und nett dar geboten wird. Das Gameplay ist auch typisch, aber typisch gut. TFOG ist ein Spiel von Old-School Fans für Old-School Fans. Auf ein großen HD-TV sieht das aber alles richtig fein aus. Und grad im Audiovisuellen Bereich spielt der Titel seine Trümpfe aus. Da sind die 10 Stunden Gameplay fast nebensächlich. Dynamische Tag/Nacht Wechsel, passende Musik und eine wunderhübsche Optik machen den Reiz des Spiels aus.

Fazit

TFOG besitzt eine gehörige Portion Herzblut, da stört es auch kaum das die Steuerung manchmal etwas fummelig und hektisch wirkt. Dies und das es etwas braucht bis sich das Spiel in voller Pracht entfaltet sind so ziemlich die dicksten und zähsten Brocken in der Spielspaß Suppe. Die Steuerung bekommt man aber mit der Zeit in der Griff und auch das Spiel an sich macht schon bald richtig viel Laune und spätestens dann merkt man das man schon viel mehr Zeit mit The Fall Of Gods verbracht hat, als man eigentlich wollte. Denn grad die 2D-Sprite Grafik, welche ein herrrrrlich nostalgisches Gefühl versprüht und die stimmungsvolle, musikalische Untermalung laden zum verweilen ein. Man fühlt sich wohl und hat eine tolle Zeit beim spielen, auch wenn man wirklich rund 8-10 Stunden brauch um alles gesehen zu haben. Natürlich ist es löblich ein Spiel mit solch einem Umfang aus zu statten, jedoch kann auch genau das seine Krux sein. Jedenfalls bekommt man für seine 240 MS Points viel geboten. Man bekommt ein tolles Action-RPG mit mach einer kleinen Macke, dafür aber ein passioniertes Spiel was seine Anerkennung verdient. Man merkt mal wieder das viele gute Sachen aus Frankreich kommen, wenn man schon das Essen und die Politiker vergessen kann.

[xrr rating=4/5 label=“Spielspaß:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]

Gewinnspiel Informationen

Der Schreiberling steht im guten Kontakt zum Entwickler Stephane Royer  und hat sich maßgeblich am Feinschliff zu TFOG beteidigt und ist auch sozusagen der Vater dieses drolligen Akronyms. Als kleines Dankeschön dafür lässt eben jener Dev hier für euch zwei mal einen Download Token springen, mit welchem ihr euch The Fall Of Gods umsonst saugen könnt. Wir bewegen uns aber ein Stück weit weg vom üblichen Schema. Er bat mich unserer Community hier folgendes auf zu geben:

Ladet euch bitte die Demo runter (bei welcher ihr auch speichern könnt und so insgesamt eine Stunde mit dem Spiel verbringen könnt) und such das „Arlan Village“ auf. Ein kleines Dorf unweit entfernt vom Startpunkt des Spiels. Zählt dort bitte die Schornsteine und nennt dem Patrick/Kn0kkelmann die Antwort via Mail. Unter den richtigen Antworten werden dann zwei Gewinner gezogen und benachrichtigt. Danke und viel Spaß beim spielen von The Fall Of Gods. Ich hoffe es gefällt euch. –Stephane Royer, Geex

Ihr habt den Mann gelesen. Also auf und schnell mal ne Runde Probe zocken das Teil. Das Gewinnspiel startet mit sofortiger Wirkung und Endet am Samstag Abend, den 24. September 2011 gegen 18Uhr. Kurz danach sollten die Gewinner dann via Mail benachrichtigt worden sein. Die Mail mit der Antwort dann bitte an knokkelmann [et] inside-360 [pünkt] de (oder einfach auf der Team-Seite nachschlagen…) senden mit dem Betreff „TFOG Gewinnspiel“. Mitmachen darf jeder, sofern er seinen Wohnsitz in Deutschland hat bzw. über ein deutsches Konto verfügt. Unsere deutschsprachigen Nachbarn haben ja leider keine Indiegames auf ihren Dashbaord. Danke und viel Glück dabei….

23. September 2011 | Autor: Kn0kkelmann

Kommentare

  1. Um so besser! 🙂 Gewinnspiele ziehen aber halt manchmal auch ganz gut, wobei ich auch eher bereit bin Geld für etwas gutes aus zu geben, bevor ich’s geschenkt bekomme. Einfach um die Arbeit zu honorieren. 🙂

  2. So denn, die Gewinner haben ihre Mail bekommen und genießen TFOG bald in vollen Zügen. 🙂 Danke für die Teilnahme und bis zum nächsten mal. 🙂

Schreibe einen Kommentar