Inside Review: Monopoly

Gehe sofort ins Gefängnis gehe nicht über Los und ziehe keine 2000 € ein

Wer diese berühmte Karte nicht aus Monopoly kennt,  der hat das Spiel noch nicht gespielt . Früher war es normal sich zu Brettspielen zu treffen und dort in lustiger Runde zusammen zu sitzen. Auch ich war so einer bis zu Zeitalter als ich mit Konsolen in Berührung kam . Aber es gibt ja jetzt auch viele andere Brettspiele als Konsolen- und PC-Spiele (Catan , Uno ) . Auch EA hat jetzt den Trend der Casual Gamer erkannt und mit Monopoly ihre erste Brettspielumsetzung veröffentlicht aber ist diese auch gelungen ? Zu einem Preis von maximal 40 € denke ich ist der Preis zumindest schonmal gerechtfertigt .

Grafisch:

Also eine grossartige Grafikbombe darf man nicht erwarten wie es bei jeder Brettspielumsetzung ist aber sie ist auch nicht schlecht eher so ein Mittelding . Aber je nach Spielbrett ändert sich Optik und auch die Spielfiguren . Mr Monopoly ist sehr gut animiert und erklärt euch Schritt für Schritt das Spiel .

Ladezeiten:

Sind kaum vorhanden und nerven eigentlich nicht.

Atmosphäre:

Neben dem bekannten Spielprinzip, also dem Brettspiel, gibt es den Krösus Modus der euch entweder 6 , 9 oder 12 Runden mit Minispielen spielen lässt . Im Krösus Modus werden 4 Würfel automatisch gewürfelt und derjenige der das Minispiel gewinnt darf als erstes einen der 4 Würfel aussuchen und so weiter . Je nachdem welchen Würfel ihr gewählt habt werden je nach Höhe der Augenzahl euer Spielstein auf das Brett verteilt . Am Anfang ist es dort noch von Vorteil hohe Zahlen zu wählen am Ende eher niedrige . Das Spiel lässt sich mit bis zu 4 Spielern oder gegen 3 CPU Gegner spielen aber leider nur an einer Konsole da es keinen Multiplayer Modus über Live gibt, was mich leider etwas enttäuscht. Wie schön wäre es ein paar seiner „Freunde“ in Monopoly zu schlagen . Die Minispiele im Krösus Modus können auch nicht überzeugen und langweilen nach einiger Zeit . Die Erfolge sind  einigermassen leicht zu errreichen wobei andere recht langwierig sind. Die 1000 Punkte sollten für Gamescore Jäger sicherlich in ein paar Stunden zu erreichen zu sein .

Die Wertung

[xrrgroup][xrr rating=5/12 label=“Grafik:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]
[xrr rating=6/12 label=“Sound:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]
[xrr rating=8/12 label=“Motivation:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]
[xrr rating=7/12 label=“Umfang:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „]
[xrr rating=7/12 label=“Spielspaß:“ display_as=fraction_stars fraction_separator=“ / „][/xrrgroup]

2. Dezember 2008 | Autor: mrnoname

Kommentare

  1. Kein LIVE? Dann kann man sich das ja sparen und lieber wieder das richtige Brettspiel raus holen.

Schreibe einen Kommentar