News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Six Days in Fallujah – Videospiele werden erwachsen

Als Film gibt es sie schon lange: Egal ob Apocalypse Now, Die Brücken von Arnheim oder Der Soldat James Ryan – Alle Filme haben eins gemeinsam, sie zeigen den Krieg von seiner hässlichen, menschenverachtenden Seite. In Spielen ist man meist der strahlende Held der heroisch die Welt rettet und befindet sich damit auf einer Stufe mit Action B-Movies wie  Missing in Action und Konsorten. Einen ersten, mutigen Schritt richtung „ernsthafter“ Kriegsbewältigung hat Ubisoft mit Brothers in Arms: Hell’s Highway unternommen, Konami möchte nun einen Schritt weiter gehen und mit dem „Spiel“ Six Days of Fallujah einen sehr realistischen und ernsthaften Blick auf die schweren Gefechte in der Stadt Fallujah während der Irak – Offensive im Jahr 2004 bieten.

Während dieser Offensive starben 38 US Soldaten und weit über 1200 Irakis, bekannt wurde die Schlacht in der Stadt durch den andauernden Wiederstand der schiitischen Bevölkerung und das am Ende drastische Vorgehen des US Militärs. Anstatt einzelne Gebäude zu stürmen rissen die US Soldaten am Ende ganze Gebäude per Bulldozer ab oder forderten Luftschläge an um ganze Straßenzüge dem Erdboden gleich zu machen. Die Bevölkerung leistete mit Angriffen aus dem Hinterhalt und Bombenanschlägen erbitterten Wiederstand.

Konami hat mit zwanzig an der Operation beteiligte Soldaten gesprochen und will die immense Anspannung und die omnipräsente Angst auch ins Spiel übertragen. Auch wen es sich bei Six Days of Fallujah um ein Spiel handelt soll es einen sehr ernsten Unterton haben und die Grausamkeit des Krieges zeigen, Konami möchte aus dem Spiel eine Art Dokumentation der Ereignisse machen und das Spiel als Statement gegen den Krieg und nicht als Freizeitbeschäftigung an der Schießbude verstanden wissen.

Einige Informationen zum Spiel gibt es aber auch: Entwickelt wird der Titel von Atomic Games, den Machern von Close Combat. Am ehesten lässt sich das Spiel mit Full Spectrum Warrior von THQ vergleichen. Atomic Games hat eine komplett neue Engine für das Spiel entwickelt: Zerstörbare Deckung und Umgebung inklusive. Man „spielt“ die Ereignisse in insgesamt sechs Kapiteln nach, die jeweils einen Tag der Offensive umfassen, die Ereignisse sollen denen der realen entsprechen. Um eine detailgetreue Umsetzung von Fallujah zu gewährleisten greift man bei Atomic Games auf Satellitenfotos und Aufklärungsberichte des US Militärs zurück. Später soll auf Grundlage von Six Days of Fallujah eine Simulation für das US Militär entstehen.

Quelle Wall Street Journal

Quelle L.A. Times

7. April 2009 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar