News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Sam Fisher das Raubtier – Erstes Entwicklervideo

Wer Schleichspiele mag, der kam in der vergangen Jahren nicht um Ubisofts Splinter Cell Serie herum. Als Agent Sam Fisher schlich man wie ein Geist durch Straßen und Gebäude, um seine Mission zu erledigen. Damit ist aber Schluss, das zeigte Ubisoft auf der diesjährigen E³. So wie man das Schleichgenre mit dem ersten Teil voran gebracht hat sei es nun an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen.

Weg mit dem Geist, her mit dem Raubtier. Statt immer unerkannt zu bleiben wird es nun brachialer: Das neue Gameplay nennt Ubisoft PEV – Prepare, Exevute und Vanish. Wieder ein schmückender Begriff wie Mark and Execute oder Last Known Position. Dahinter verbirgt sich die Idee, das Sam, bzw. der Spieler, eine Situation beobachten, einschätzen, zuschlagen und wieder verschwinden – Und das ganze in einem atemberaubenden Tempo. Wer mehr zum Stealth-Gedanken erfahren will sollte einen Blick in das erste von mehreren Entwicklervideo werfen, in dem die Köpfe hinter dem Spiel selbst zu Wort kommen. Ganz nebenbei gibt es auch einige neuen Gameplay-Szenen aus dem bereits bekannten Demo Level.

Splinter Cell Conviction erscheint bereits diesen Jahr im (R)ocktober. Das Video natürlich schon jetzt hier bei uns:
leer

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

30. Juni 2009 | Autor: schmusheep

Kommentare

  1. Irgendwie weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Einerseits sieht das mit dem PEV ganz nett aus aber auf Dauer stelle ich mir das eher langweilig vor. Hoffentlich kann man auch ohne Markierung der Gegner durch die Levels „schleichen“.

    Das Splinter Cell Conviction mehr Action bekommt, ist generell zu begrüßen…

Schreibe einen Kommentar