News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Razer – Gaming Spezialist fertigt Highend Peripherie für die 360!

Der amerikanische Hersteller Razer, der sich auf kostspielige und qualitativ hochwertige Peripherie für Spieler spezialisiert hat kündigte gestern Abend in einer Pressemitteilung an, dass man auch für die Xbox 360 Peripherie herstellen werde. In der Pressemitteilung heißt es, dass man das vorläufige Lizenzierungsverfahren für den Razer Onza genannten Controller bei Microsoft überstanden hat. Neben dem Controller soll auch ein Razer Chimera genanntes 5.1 Headset für die Xbox 360 erscheinen.

Der Razer Onza wird ein kabelgebundener, schwarzer Controller sein. Razertypisch wird ein Tribal Symbol in Hochglanzoptik den Controller zieren, wesentlich auffälliger dürfte aber die neongrüne Beleuchtung sein, die mittig rund um den Controller leuchten wird. Als Features nennt Razer die Hypersense Technologie für die Buttons die einen sehr genauen und natürlichen Druckpunkt bieten soll. Highlights sind allerdings der Multifunktionsbutton der sich auch als Dauerfeuer belegen lassen soll sowie der einstellbare Wiederstand der Analogsticks. Wenn ich die Bilder richtig deute wird der Razer Onza zudem über ein echtes Digitalpad mit vier einzelnen Buttons verfügen und damit einen der Hauptkritikpunkte am Microsoft Original ausmerzen. Razer untypisch liegt der Controller mit einem Preis von knapp 45€ sogar in bezahlbaren Regionen.

Das Razer Chiomera Headset verfügt neben dem 5.1 Surround Sound über ein „Daisy Chain“ Kabelsystem mit dem sich mehrere Headsets in Reihe schalten lassen um z.B. auf LAN Partys eine private Kommunikation zu ermöglichen. In Zeiten von Xbox Live und der Partyfunktion der Xbox 360 ein eher zu vernachlässigendes Feature. Für die audiophilen Leser unter den inside-360 Besuchern noch der Hinweis, dass das es sich beim Chimera um einen geschlossenen Kopfhörer handelt und der die Ohrmuscheln komplett umschließt. Das verspricht zum einen ein sehr intensives Sounderlebnis, zum anderen aber heiße Ohren im wahrsten Sinne des Wortes und das fehlen jeglicher Umgebungsgeräusche aus der Realität. Im Gegensatz zum Controller handelt es sich beim Headset offensichtlich um einen kabellosen Vertreter, zumindest ist in der Pressemeldung von einer „Basisstation“ die Rede. Das Razer Chimera soll mit knapp 110€zu Buche schlagen was für ein 5.1 Headset ein durchaus angemessener Preis ist.

Einen genauen Erscheinungstermin gibt es momentan weder zum Razer Onza noch zum Razer Chimera. Bilder zu beiden Produkten findet ihr unter der verlinkten Quelle.

Danke an Tomek für den Hinweis.

Quelle

7. Januar 2010 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Das Gamepad werde ich mir 100pro holen, das sieht nicht nur verdamt edel aus sondern die Funktionen sind echt mal nett und größtenteils wirklich sinnvoll.

  2. Schade, dass es ein kabelgebundenes Pad ist. Aber ich hab irgendwas im Kopf, dass keine Wireless-Lizenzen an Dritthersteller vergeben werden oder? Der einstellbare Widerstand klingt wirklich nice.

  3. @pommes:

    Stimmt. Mit Ausnahme der Guitar Hero Instrumente gibt es kein kabelloses Zuberhör von Drittherstellern.

Schreibe einen Kommentar