News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Project Natal – Diskussionsrunde und Umfrage, Deine Meinung zählt!

Es ist nun ein paar Wochen her, das Microsoft ihre neue Technologie namens Natal auf der E3 2009 vorgestellt hat. Mittlerweile haben sich viele Personen dazu geäußert – Spieler, Analysten, Redakteure, Journalisten sowie Entwickler – klein und groß.

Die Meinungen spiegeln eine verhaltend positive Sicht auf diese Technologie und einige freuen sich schon auf die Entwicklung neuer Spiele, die Natal unterstützen werden. Anderen scheint diese Technik nichts zu bedeuten oder geben sogar an, dass es ein Flop wird.

Wir möchten von euch wissen, wie ihr über Project Natal denkt. Brauchen wir so etwas? Ist es die Zukunft des Zockens? Würdet ihr euch Natal kaufen?

Oben rechts findet ihr unsere Umfrage und nutzt die Kommentarfunktion, um eure Meinung zu schreiben – wir sind darauf gespannt.

Als „Anreger“ haben wir einen Link zur aktuellen Ausgabe der Bonus Round, die ebenfalls über Natal und Motion Controller diskutieren.

6. Juli 2009 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Unbedingt brauchen, garnicht brauchen oder vielleicht brauchen?
    Was brauch man schon im Leben außer: essen, trinken, schlafen und einen Partner? ^^

    Ob diese Technologie die Spielerfahrung bereichern WIRD, kann momentan wohl niemand sagen (auch nicht das es das nicht wird).
    Wohl aber ob jemand das überhaupt will.
    Ich bin eigentlich skeptisch, man muss halt sehen was die daraus machen. Milo hat gezeigt was es können soll, wie gut es in Wirklichkeit funktioniert wird sich aber erst beim Spieler zeigen. Wer nur Dialekt spricht dürfte bspw. Probleme haben, ok das gibt es eigentlich nur noch im Osten, Bayern und Köln, könnte aber für Unmut sorgen
    – Bemerkung am Rande mir ist das egal (bzw. die sollten erstmal Hochdeutsch mit englischen Anleihen vernünftig implementieren).
    Wie dem auch sei, ich würde mir bspw. mal einen richtig schönen Taktikshooter wünschen bei dem es in etwa so abläuft: Der Spieler sagt etwas, der Char gibt es wieder, es ist für JEDEN in unmittelbarer Nähe zu hören, Teammitglieder bekommen es über Funk, die Gegenseite kann aber einen Funker abstellen, der stehenbleibt und dabei den gegnerischen Funk abhört und entschlüsselt (darum stehenbleiben +1-3 Sek damit es beginnt) und dieses weitergibt (selber gesprochen oder Gesten) – und hier kommt Natal ins Spiel – Gesten wiederum werden von Natal erkannt und ins Spiel übernommen, zusätzlich zu den Gesten des Chars (für jeden sichtbar), erscheint für die Teamspieler in relativer Nähe ein Symbol im HUD.
    Aber das ist Zukunftsmusik.

    Für die erste Zeit wird Natal wohl eher ein Gimmick, Milo hat wohl gezeigt wofür es wirklich „Pflicht“ wird, in einem Rollenspiel die Antworten sagen und mit Gesten handeln etc.
    Was ich mir sehr gut vorstellen kann ist ein Strategiespiel damit zu steuern. Nur will ich dafür nicht meinen Bildschirm flach hinlegen oder direkt vor diesem stehen müssen, sondern einfach sitzen und in der Luft die Einheiten „antippen“
    Es gibt aber auch Sachen die ich nicht will. Ein Rennspiel, will ich bspw. mit Joypad oder Wheel spielen, Luftkampfspiele mit Joypad oder Joystick usw..

    Nun die Zukunft wird zeigen was die daraus machen, ich werde es beobachten und (aus Spaß/zum Testen) das Ding wohl kaufen.

  2. Hi Leute,

    Zusammen mit einem guten Freund bin ich gerade an der Entwicklung eines Spieles für Xbox Live Arcade beschäftigt. Mein Freund durfte letzte Woche Natal selber testen und wurde dazu versuchshalber „eingescannt“.
    Überrascht hat ihn dabei vor allem die hohe Auflösung der Kameraerkennung, die eine wirklich feine Steuerung erlaubt.
    Ob Natal erfolgreich sein wird, hängt seiner Meinung nach aber vorwiegend davon ab, ob Microsoft den Entwicklern eine gutes Basis-Toolkit anbieten wird, um die verschiedensten Bewegungen zu erkennen und im Spiel zu nutzen…

  3. Danke an Tom und Dirk für die Statements…

    Für mich ist Natal DIE technische Weiterentwicklung und wie andere schon sagten, muss diese nur vernünftig genutzt werden. Wie GerDirkO schon sagte, kann ich es mir auch sehr gut vorstellen, ein Mass Effect 2 oder Fallout 4 zu zocken und die NPC reagieren im Gespräch auf meinen Gesichtsausdruck (oh Gott die Armen 🙂 ). Es wäre auch ein tierischer Spaß, einfach Grimassen zu schneiden, nur um zu sehen, was passiert.

    Auch Taktik-Shooter stelle ich mir sehr interessant vor mit der Natal-Technologie. Befehle erteilen, die „Winkzeichen“ ausführen etc.

    Was ich mir jetzt schon sehr gut vorstellen kann ist die Reincarnation der Tamagotchis. Kaum auszumalen, was mit der Natal-Geschichte dann alles möglich wird. Nehmen wir als Beispiel einen Hund (der kam ja schon bei Fable 2 super an) und dieser reagiert auf Bewegungen, Mimik, Rufen, Reden, man gibt ihm mit Hilfe des Scanners Futter oder einen Ball/ Stock zum Spielen usw.

    Insbesondere dialoglastige Spiele können sehr von Natal profitieren und ich stelle es mir super spannend vor. Ich freue mich auf Natal und bin offen sowie sehr gespannt für die Dinge, die da kommen werden.

    Achja, ich denke, dass die Entwickler es ähnlich machen wie bei der Wii und die Steuerungsmöglichkeiten zur Auswahl stellen – ob Controller oder Natal entscheidet dann jeder selbst. Evtl. wird das nächste Burnout das erste Rennspiel mit dieser Technik sein. Evtl. wird Halo Reach diese Technik enthalten…

    Es heißt mal wieder abwarten…

Schreibe einen Kommentar