News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Microsoft verlängert die Garantie auf „E74“ Fehler

Seit einigen Monaten hört man immer wieder, dass die Xbox 360 Konsolen von immer mehr Menschen dem E74 Fehler zum Opfer fallen. Aber nur, weil es bei diesem Fehler nicht den berühmten Ring of Death gibt, heißt es noch lange nicht, dass der Fehler irgendwie besser wäre. Denn die 360 ist damit trotzdem Schrott und muss eingeschickt werden, da sie ein klein wenig zu heiß wurde – oder eben schön gar ist innen.
Jetzt hat Microsoft reagiert und verlängert, wie beim Red Ring of Death, die Garantie auf diesen Fehler auf 3 Jahre.

Den direkten Wortlaut von MS gibt es nach dem Umbruch.

Microsoft meint offiziell dazu:

„Während der Großteil der Xbox 360 Besitzer weiterhin eine großartige Erfahrung macht mit ihren Konsolen, ist uns bewusst, dass ein sehr kleiner Prozensatz unserer Kunden uns gemeldet haben, dass sie einen Fehler erhalten haben, der „E74″ auf ihrem Bildschirm anzeigt. Nach Untersuchung der Angelegenheit, haben wir festgestellt, dass die E74 Fehlermeldung einen generellen Hardware-Fehler anzeigt, der mit den leuchtenden drei  roten Lichter Fehler der Konsole in Verbindung steht. Als Resultat haben wir entschieden, Reperaturen, die mit dem E74 Fehler in Verbindung stehen auch mit in unser drei Jahres Garantie Programm for gewisse generelle Hardware-Fehler aufzunehmen, das im Juli 2007 angekündigt wurde.“

Kotaku meldet außerdem, dass Microsoft auch die Kosten an Nutzer zurückerstatten will, die vor dieser Ankündigung einen E74 Fehler hatten und dafür zahlen mussten.

Außerdem munkelt Kotaku noch, dass das Gerücht, dass MS den RoD durch einen Fehlercode ersetzt hat, anscheinend doch wahr sein könnte.

14. April 2009 | Autor: Catabu

Kommentare

  1. Wieso „gibt es nicht den berühmten Ring of Death dabei“, der rechte untere Ring leuchtet doch dann rot oO

    Meine Box hatte ihn auch schon einen Tag nach dem HDMI Update >_<

    Naja, auf jeden Fall guter Zug von MS!

  2. Pingback: README.NFO: Patapon 2, E74, WoW, Braid, Maxis » gamgea.com

Schreibe einen Kommentar