News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Inside Special: Rockband

So, da ich ja hier der einzige Musikspiele-Liebhaber bin will ich mal ein Special zum, meiner Meinung nach, besten Musikspiel schreiben. Das Game heisst Rockband, wo ja auch gegen Ende des Jahres der 2 Teil ins Haus steht. Viele Leute schreckt in Europa zwar noch der Preis ab, welcher auch mich zum Release (249 € komplett mit Spiel und Instrumenten) abgeschreckt hat. Aber als mich ein Kollege, der in einem großen Elektromarkt arbeitet, auf ein Angebot 2 Wochen nach Release aufmerksam machte musste ich einfach zuschlagen (199 € Spiel mit Instrumenten).

Zuhause bei einem Kollegen wurden erstmal die Instrumente ausgepackt und zusammengebaut. Als Guitar Hero 3 Spieler musste ich erstmal die beiden Gitarren von beiden Spielen vergleichen und war doch sehr überrascht, dass die Rockband Gitarre etwas größer war und mir auch immer noch besser in der Hand lag als die Guitar Hero-Klampfe. Der Kollege von mir war auch ein Guitar Hero 3-Spieler, also wollte er natürlich den Gitarren Part spielen – somit blieb mir nur die Wahl das Schlagzeug zu benutzen oder zu singen. Es können insgesamt 4 Leute zusammen spielen: Gitarre, Bass, Schlagzeuger und Sänger. Jeder erstellt sich dann seinen Charakter

Rockband Charakter Creation

Das verdiente Geld kann, wie bei Guitar Hero, in Instrumente, Kleidungsstücke und Frisuren investiert werden. Dann spielt man in unterschiedlichen Städten entweder immer Einzellieder oder man kann eine Setliste zufällig zugeteilt bekommen oder sich halt selber Setlisten erstellen. Nach jedem Gig gewinnt ihr Fans wenn ihr den Gig erfolgreich spielt, wenn ihr den Gig hingegen vergeigt verliert ihr Fans. Es gibt aber leider Höchstgrenzen bei den Fans: Auf Leicht bekommt ihr bei 250.000 Fans keine mehr dazu, außer ihr geht alle auf Mittel, dort ist bei 550.000 Ende. Wie dann die weiteren Höchstgrenzen sind bin ich mir jetzt nicht sicher und sage dazu lieber nichts. Die Bandkarriere kann immer nur mit mindestens 2 Spielern gespielt werden, aber dafür macht sie auch einfach Spass. Die Erfolge des Games sind leider mehr auf die Bandkarriere ausgelegt, es gibt aber auch für die Solotour Erfolge. In der Solotour kann man sich entweder als Gitarrenspieler, Schlagzeuger oder Sänger versuchen. In 4 Schwierigkeitsgraden darf man sich versuchen, von Leicht 3 Farben bis Experte 5 Farben im Gitarrenpart, beim Schlagzeug sind immer 4 Farben plus ab und an das Fußpedal (soll die Basstrommel simulieren) zu treten. Im Sängerpart muss man die richtige Höhe und Tiefe der Note treffen. Die Titelliste enthält sehr geile Songs wie ich finde .

Titelliste

  • „Are You Gonna Be My Girl“ – Jet
  • „Ballroom Blitz“ – The Sweet
  • „Black Hole Sun“ – Soundgarden
  • „Blitzkrieg Bop“The Ramones
  • „Celebrity Skin“ – Hole
  • „Cherub Rock“Smashing Pumpkins
  • „Creep“ – Radiohead
  • Dani California – Red Hot Chili Peppers
  • „Dead on Arrival“ – Fall Out Boy
  • „Detroit Rock City“ – Kiss
  • „(Don’t Fear) The Reaper“ – Blue Öyster Cult
  • „Electric Version“ – The New Pornographers
  • „Enter Sandman“ – Metallica
  • „Epic“ – Faith No More
  • „Flirtin’ with Disaster“ – Molly Hatchet
  • „Foreplay/Long Time“ – Boston
  • „Gimme Shelter“ – The Rolling Stones
  • „Go with the Flow“ – Queens of the Stone Age
  • „Green Grass and High Tides“ – The Outlaws
  • „The Hand That Feeds“ – Nine Inch Nails
  • „Here It Goes Again“ – OK Go
  • „Highway Star“ – Deep Purple
  • „I Think I’m Paranoid“ – Garbage
  • „I’m So Sick“ – Flyleaf
  • „In Bloom“ – Nirvana
  • „Learn to Fly“ – Foo Fighters
  • „Main Offender“ – The Hives
  • „Maps“ – Yeah Yeah Yeahs
  • „Mississippi Queen“ – Mountain
  • „Next to You“ – The Police
  • „Orange Crush“ – R.E.M.
  • „Paranoid“ – Black Sabbath
  • „Reptilia“ – The Strokes
  • „Run to the Hills“ – Iron Maiden
  • „Sabotage“ – Beastie Boys
  • „Say It Ain’t So“ – Weezer
  • „Should I Stay or Should I Go“ – The Clash
  • „Suffragette City“ – David Bowie
  • „Tom Sawyer“ – Rush
  • „Train Kept A-Rollin’“ – Aerosmith
  • „Vasoline“ – Stone Temple Pilots
  • „Wanted Dead or Alive“ – Bon Jovi
  • „Wave of Mutilation“ – Pixies
  • „Welcome Home“ – Coheed and Cambria
  • „When You Were Young“ – The Killers
  • „Won’t Get Fooled Again“ – The Who

Die europäische Version enthält neun weitere Lieder aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien:

  • „Beetlebum“ – Blur
  • „Countdown to Insanity“ – H-Blockx
  • „Hier kommt Alex“ – Die Toten Hosen
  • „Hysteria“ – Muse
  • „Manu Chao“ – Les Wampas
  • „Monsoon“ – Tokio Hotel
  • „New Wave“ – Pleymo
  • „Perfekte Welle“ – Juli
  • „Rock ‘n’ Roll Star“ – Oasis

Neben diesen Titeln befinden sich noch 13 Bonuslieder im Spiel, jedoch überwiegend von unbekannteren Nachwuchsbands. Bei den Versionen für PlayStation 3 und Xbox 360 ist es zudem möglich, weitere Lieder gegen Bezahlung (zu unterschiedlichen Preisen) herunter zu laden. Bislang sind mehr als 70 weitere Lieder erschienen und im Laufe des Jahres 2008 sollen 200 Lieder zum Download verfügbar sein. Dabei profitiert Rock Band von der Zusammenarbeit mit MTV und großen Plattenfirmen, was sich im Original-Liedern von namhaften Interpreten wie 30 Seconds to Mars, Blink-182, The Grateful Dead, Serj Tankian,System Of A Down usw. niederschlägt. (Quelle Wikipedia)

Der Onlinemodus reizt mich nicht, da es nur 2 Modi gibt, Tauziehen und Scoreduell, und diese sich nicht großartig unterscheiden, außer dass man beim Scoreduell einfach nur mehr Punkte als der andere haben muss und beim Tauziehen, meine ich, geht es um viel Glück, da immer jeweils ein Mitspieler eine Strophe spielt und dann derjenige gewinnt der mehr Noten getroffen hat – glaube ich .

Für mich ist Rockband einfach nur ein geniales Spiel dass sich jeder Musikspiel-Fan ansehen sollte.

2. September 2008 | Autor: mrnoname

Schreibe einen Kommentar