News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Infinity Ward vs. Activision – Call of… „Super Douche“

Robert Bowling, einigen Call of Duty-Spielern sicherlich bekannt als „IAMfourzerotwo„, arbeitet bei Infinity Ward als Community Manager für „Call of Duty: Modern Warfare“. Und nachdem Noah Heller in seiner Position als „Super Douche“ Senior Producer bei Activision, verantwortlich für Call of Duty, in einem Interview über Unterschiede von Call of Duty 4 und 5 gesprochen hat, fühlte sich Robert Bowling anscheinend persönlich angegriffen – nur so jedenfalls ist der Tonfall seines Blogeintrags zu erklären. Kleine Kostprobe gefällig?

WTF are you talking about?! “in previous Call of Dutys blah blah blah”. First of all, you didn’t work on “previous Call of Dutys”, so don’t talk as if you’re down with how / why things were designed the way they were. Second, you’re completely fucking wrong.

Bowling möchte, dass Call of Duty 5 ohne große Vergleiche mit dem direkten Vorgänger vermarktet wird. Wir meinen: Das könnte etwas schwer werden. Denn im Prinzip ist „World at War“ nichts anderes als „Modern Warfare“ – nur mit anderen Waffen und Maps. Und einer anderen Story im Singleplayer-Modus. Verständlich, dass Bowling sich dann aufregt, wenn Fehlinformationen über Call of Duty 4 verbreitet werden. Aber den Ton macht die Musik…

Den kompletten Angriff auf (ich zitiere) das „Super-Arschloch“ Noah Heller könnt ihr hier nachlesen. Wir sind gespannt, wie Activision oder Noah Heller selbst reagieren.

8. November 2008 | Autor: DerBene

Kommentare

Schreibe einen Kommentar