News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

gamescom – Die Awards von inside-360 gehen an:

Nachdem die Vergabe der offiziellen gamescom Awards für kontroverse Diskussionen gesorgt hat vergibt inside-360.de erstmals eigene Awards. Wir haben die zehn beeindruckensten und besten Spieler der gamescom in einer Top 10 zusammen gefasst und die ersten drei Plätze erhalten unseren Award in Gold, Silber oder Bronze. Zudem vergeben wir den „Holzaward“ für das Spiel, das uns am wenigsten überzeugen konnte. And the winner is…

Platz 1:

The Witcher 2: Assassins of Kings

Grafisch sicherlich das beeindruckenste Spiel der diesjährigen gamescom kann CD Project REDs zweiter Auftritt mit Geralt dem Hexer aber auch mit der nichtlinearität der Quests, den vielen Entscheidungsmöglichkeiten und dem erwachsenen Setting nach den Romanen von A. Sapkowski punkten. Hier kommt ein absoluter Rollenspielkracher auf den PC der verdient unseren goldenen gamescom Award einheimst. Hoffen wir nur, dass es auch noch zu einem Release auf der Xbox 360 kommt.

Platz 2:

Castlevania: Lords of Shadow

Die altehrwürdige Castlevania Serie gibt mit Lords of Shadow ihr Debüt auf den NextGen Konsolen und was Konami auf der gamescom zum anspielen bereitgestellt hat kann sich sehen lassen: Grafisch macht das Spiel einen absolut traumhaften Eindruck und auch die Steuerung geht gut von der Hand. Zudem hat es die Spieldauer mit den versprochenen 24 Stunden im Storymodus in sich. Bereits Anfang Oktober ist es soweit und der Spieler darf gegen Dracula und seine Schergen in die Schlacht ziehen. Castlevania ist sicherlich eines der beeindruckensten Action Adventures der diesjährigen gamescom und damit verdienter Gewinner unseres Silber Awards.

Platz 3:

Need for Speed: Hot Pursuit

Need for Speed ist tot, es lebe Need for Speed! Nachdem das letztjährige Need for Speed eher Richtung Rennsport Simulation ging besinnt sich Criterion nun auf die alten Stärken der Serie: Verfolgungsjagden mit der Polizei in teuren Luxuskarossen über malerische Strecken. Der neue Titel trägt nciht umsonst den Untertitel Hot Pursuit, es ist endlich wieder ein reinrassiges, klassisches Need for Speed mit netten Detailerweiterungen: Das Autolog als Communityfeature macht einen sehr interessanten und durchdachten Eindruck und das Know-How das Criterion aus den Burnout Spielen mitbringt lassen einen waschechten Hit für Mitte November vermuten der zurecht unseren Bronzeaward einheimst.

Platz 4:

WRC: FIA World Rally Championship

Einer der Underdogs der Messe der sich am Stand von Playseats versteckt hat, dabei hat Black Bean Games gar keinen Grund dazu: Grafisch kann sich WRC zwar nicht mit den Genregrößen messen, dafür verspricht das tolle Fahrmodell, die realistische Umsetzung der Rally WM und die zahlreichen Spielmodi sowie der große Umfang mit 13 Rallys und 78 Etappen viel Abwechslung für den Rallyfan. Hier kommt endlich wieder ein Rallyspiel das diesen Namen auch verdient

Platz 5:

Final Fantasy XIV

Ein weiteres Spiel das noch nicht für die Xbox 360 bestätigt wurde, wie aber am Rande der Messe zu hören war auch alles andere als ausgeschlossen ist. Und es bleibt zu hoffen, das Final Fantasy 14 genau wie sein direkter Vorläufer Final Fantasy 11 auch für Microsofts Konsole kommt denn das Spiel kann begeistern: Die Grafik lässt so manches Singleplayer Rollenspiel alt aussehen, wäre nicht The Witcher 2 wäre Final Fantasy 14 das bestaussehnste Rollenspiel der Messe. Dazu ein großer Anteil Rollenspiel wie „echtes“ Handwerk  und weniger WoW Klon machen Lust auf mehr. Ein ganz heißer Tipp für das Onlinespiel des Jahres.

Platz 6:

Brink

Die Mischung aus Borderlands Grafik und Enemy Territory Gameplay haben auf der gamescom schon eine ganze Menge Laune gemacht, hier kommt Anfang 2011 eine Multiplayer Spielspaßgranate auf uns zu.

Platz 7:

Vanquish

Platinum Games konnten nicht nur uns im letzten Jahr mit Bayonetta begeistern und auch ihr aktuelles Spiel, Vanquish, macht richtig Laune, die Mischung aus Feuergefechten und schnellen Passagen wirkt dynamisch und aufregend, zudem macht das Spiel einen technisch sehr guten Eindruck, bereits im Oktober steht es in den Läden und wenn die Gerüchte stimmen erscheint bereits Anfang September eine Demo.

Platz 8:

F1 2010

Die Befürchtungen im Vorfeld, F1 2010 könnte ein reiner Actionraser werden waren groß. Das die Grafik hingegen stimmen wird galt dank verbesserter Dirt 2 Engine als sicher. Zum Glück haben sich die Befürchtungen in Sachen Realitätsnähe nicht bestätigt und so können wir aus der Kölner Messehallen Entwarnung geben: F1 2010 schafft den Spagat zwischen Realismus und Fahrspaß und erinnert an das grandiose Grand Prix 4, dazu ein stimmiges Drumherum mit Boxencrew und Interviews. Nach all den Jahren kommt endlich wieder ein würdiges Formel 1 Spiel!

Platz 9:

Enslaved

Ninja Theory begeistert mit tollem, postapokalyptischen Setting und einem spaßigen Action Adventure das zeitweise an Prince of Persia erinnert. Enslaved präsentiert sich auf der gamescom als echter Tipp für Freunde von gepflegten Action Adventures, hier stimmen Steuerung, Grafik und Gameplay.

Platz 10:

Dragon Age 2

Im zweiten Teil setzt Bioware vor allem aufs Feintuning der epischen Rollenspielsaga. Der Spieler sollte keine Wunderdinge erwarten, dafür war Teil 1 aber auch schon zu gut. Vor allem die grafische Frischzellenkur für die Konsolenversion kann überzeugen. Den Rollenspielfan erwartet mit Dragon Age 2 sicherlich keine Revolution, aber immer noch eine epische und in Details verbesserte Fortsetzung von Dragon Age: Origins.

Der Holzaward

SAW 2

Das erste SAW Spiel ist sicherlich genau wie die Filme Geschmackssache, trotzdem war Teil 1 ein brauchbares Horror-Action-Adventure. Leider scheint man sich im Hause Konami den Werdegang der Filme zu genau angesehen zu haben: Teil 2 spielt sich wie Teil 1, sieht wie Teil 1 aus und weist auch die gleichen schwächen wie Teil 1 auf, damit sicherlich eine der überflüssigsten Fortsetzungen seit langem. Und dabei haben wir die Frage ob es sinnvoll ist nach den „Zensur“ Diskussionen der GDC im Bezug auf den deutschen Jugendschutz ein Spiel zu zeigen das den Titel „Folterspiel“ ausnahmsweise zu Recht trägt noch gar nicht mit berücksichtigt.

22. August 2010 | Autor: Stargaze

Kommentare

  1. Das auf einer plattformbezogenen Liste wie dieser weder „Halo Reach“, „Fable 3“ oder „Kincet XY“ zu finden ist überrascht doch ein wenig.

  2. Will nicht meckern, aber: für mich sind eure Awards genauso voraussehbar gewesen…ist ja bekannt, dass ihr theWitcher und Castlevania fans seid….

  3. Ja, Fable III hätte ich mir auch gut vorstellen können und besonders Kinect aber ich war leider nicht vor Ort – kann es somit nicht beurteilen…

  4. @daMatt:
    Zu Kinect werde ich nächste Woche noch einen längeren Artikel veröffentlichen, damit bin ich noch nicht fertig, nur so viel schonmal: Ich kann das gemeckere über die Verzögerung nicht so ganz nachvollziehen, in den Spielen die ich spielen konnte (Kinectimals, Kinect Sports und Adventures, Your Shape: Fitness Evolved, EA Sports aCtive 2 und Michael Jackson) ist mir die Verzögerung nciht wirklcih aufgefallen. Allerdings ist Kinect nunmal eher die Hardware und selbst wenn ih es für die Liste in betracht gezogen hätte kämen die Spiele momentan nicht über „nett“ hinaus, also würde Kinect da eh nicht in der Liste landen.

    Zu Halo: Reach:
    Es ist halt Halo, iich mag die Halo Serie, vor allem die Romane von Eric Nylund hauchen dem Universum leben ein. Nach ODST bin ich aber in Sachen Story ohne Master Chief und Halo Ringe etwas vorsichtig, lasse mich gerne in 3 Wochen vom Gegenteil überzeugen.

    Zu Fable 3:
    Da muss ich gestehen das ich nur kurz die Gelegenheit hatte es anzutesten. das was ich gespielt habe machte auhc Spaß, aber auhc etwas den Eindruck von Fable 2.5, zumal man abwarten mus was letztendlich im Spiel drinsteckt (nachdem Kinect Support und Auktionshaus erstmal wieder gestrichen wurden)

  5. @Cookman:
    Das letzte XBLA Castlevania hat hier aber relativ schlecht abgeschnitten 😉 Sowohl Wither 2 als auch Castlevania konnten aber voll und ganz überzeugen und boten deutlich mehr als die anderen Spiele. Im Endeffekt ist eine solche Liste allerdings Geschmackssache, wer vor allem auf Rennspiele steht hätte mit Sicherheit NfS auf Platz 1 gesetzt, wer auf Shooter steht wahrscheinlich Black Ops. Ich habe versucht möglichst „neutral“ zu urteilen.

  6. @Schorni:
    PC: Hätte mir gerne Diablo 3 näher angesehen, aber 3 Stunden wartezeit am Fachbesuchertag (teilweise 4-5 am Donnerstag) waren mir echt zu lang. Patrizier 4 ist ein typischer Nachfolger, wer Teil 2 mochte wird Teil 4 lieben, ebenso Civ V, das könnte ein echter Zeitfresser werden. Final Fantasy 14 steht ja auch auf unserer Bestenliste, spiele momentan die Closed Beta und bin echt angetan, ei richtig schön komplexes und grafisch hervorragendes MMO. Ansonsten wird DRagon age 2 auf dem PC mit Sicherheit wieder das bessere Spiel, und natürlich The Witcher 2

    PS3: Hier macht Killzone 3 einen wirklich guten Eindruck.

    Wii: Epic Mickey ist wirklich Epic! Das könnte das Spiel werden für das ich mir wirklich noch eine Wii hole.

    DS: Hier recht wenig neues, aber Final Fantasy 4 Heroes bei Square Enix hat echt Spaß gemacht.

    PSP: Sony hat die PSP leider sträflich vernachlässigt, nur ein paar Minis, Modnation Racer und LBP liefen am Sony Stand, Eyepet PSP und das neue Invinzimals wurden nur im Business Bereich hinter verschlossenen Türen gezeigt, dafür konnte mich Kingdom Hearts: Birth by Sleep von Square Enix begeistern.

    Ansonsten haben mit The Witcher 2 und Final Fantasy 14 ja sogar zwei Speile die für die 360 noch nciht angekündigt sind es in unsere Top 10 geschafft.

  7. Auf Epic Mickey warte ich brennend… hoffentlich hält es was der Name „Waren Spector“ verspricht. Er meinte auch kürzlich, dass er danach gerne ein Duck Tales Spiel machen würde 🙂

    Kirby hast nich gesehen?

  8. @Schorni:
    Nein, Kirby hab ich mir nciht angesehen, war nur Mittwoh und Donnerstag auf der Messe und hatte halt am Donnerstag auch einige Termine.

Schreibe einen Kommentar