News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Fable III – Gleich 2 Video Reviews

Fable III ist fertig und einige haben sicherlich schon die Versendungsmail erhalten, meins ist auf die Reise gegangen und ich fiebere den Herausforderungen entgegen. Ist Fable III so gut wie sein Vorgänger? Besser? Schlechter? Nun, diese Frage kann ich euch erst in 1-2 Wochen beantworten. Die Fließband-Zocker von GT und IGN haben sich schon durch das Spiel geprügelt und geben ihr Fazit anhand von Video Reviews wider… Vorsicht vor Spoiler, es wird einiges verraten…

Fable III – GT Review Video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

Fable III – IGN Review Video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

27. Oktober 2010 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Also die Reviews die ich bisher gesehen habe waren wirklich sehr unterschiedlich in der Meinung wie das Spiel ist. Die einen sagen das man die Neuerungen im Vergleich zu Fable 2 suchen muss und das diese dann alles andere als toll sind und die anderen sind eher der Meinung das die Neuerungen zwar wenig sind aber das Spiel trotzdem sinnvoll erweitern und dass das Spiel so wie es ist hervorragend ist. Wie schon bei Fable 2 denke ich kommt es drauf an wie man es spielt denn wenn man sich nicht auf die Nebenquests einlässt ist man relativ schnell durch und findet das Game dann eher weniger Prickelnd aber wenn man sich den Nebenquests stellt dann hat man wirklich eine Menge Spaß und zeitlich ist das Spiel dann auch nicht mehr so kurz.

    Ich werde mir Fable3 auf jedenfall holen allerdings werde ich damit wohl noch ein wenig warten denn Zeit und Geld sind meistens nie zur selben Zeit am gleichen Ort und da ich noch einiges an Spielen hier habe die ich noch spielen muss wäre es doof wenn ich mir noch einen Vollpreistitel in den Schrank stelle den ich dann erst Spiele wenn der sowieso günstiger ist.

  2. Fable II war für mich ein richtig gutes Rollenspiel kombiniert mit einem schönen Wirtschaftsgame, das leider unter der Innovationswut des Herrn Molyneux stark gelitten hatte.

    Für mich ist es in einem Rollenspiel wichtig, mich mit meiner Rollenspielfigur zu identifizieren. Das klappt umso schlechte, je weniger ich ihr Aussehen beeinflussen kann. Bei Fable II hing das jedoch vom Spielgeschehen ab.

    Da ich viel gekämpft und gemetzelt und gezaubert habe, war meine Figur am Ende ein mit blauen Leuchtstreifen überzogener Hulk, der einfach nur bescheuert aussah.

    Auch sonst gab sich der Autor viel Mühe, die solide Rollenspielkost mit diversen Nachteilen zu dekorieren, beispielsweise konnte man sich anstelle einer Anstandsdame auch einen Mann angeln, aber leider standen dann nur die gepiercten und tätowierten Freaks zur Auswahl.

    Wollte man einen Edelmann haben, musste erst eine magische Geschlechtsumwandlung her. Danach war meine Bindung zu meiner Rollenspielfigur komplett verloren, eine blaugestreifte Amazone hat mir noch viel weniger gefallen. Letztendlich hab ich da dann auch endgültig die Lust am Spiel verloren.

Schreibe einen Kommentar