News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Das große Xbox 360 Dashboard Update – Ausführliches Video!

Bald ist es soweit und wir dürften uns durch neue „Blades“ schieben, die für den Zocker neue Features bereithalten. Die Rede ist natürlich vom großen Dashboard Update, welches auf der diesjährigen E3 angekündigt wurde. Neben Twitter, Facebook und Last.fm, bekommt der Xbox 360 Zocker einen Channel namens Inside Xbox (na, na, na, Microsoft, wohl ein wenig abgeschaut wa? 🙂 ), welcher uns Neuigkeiten rund um die Konsole bieten. Noch mehr? Ja, einfach weiterklicken…

Ebenfalls neu ist der Zune Video Marktplatz, dort könnt ihr die Filme nicht nur per Stream (der scheinbar tadellos sauber funktioniert) anschauen, sondern auch gleich komplett kaufen, wobei der Preis mit ca. 1.200 MS Points recht hoch ist. Vorstellbar sind hier sicherlich zeitlich begrenzte Angebote innerhalb des Deal of the Week oder ähnliches. Freunde der Musikspiele werden sich über die neuen Channels für sämtliche Rock Bands und Guitar Heros freuen, ja, sogar das gurkige Rock Revolution hat einen eigenen, damit ihr dort gleich sehen könnt, was ihr zusätzlich kaufen könnt.

Die Amis bekommen noch eine Art Comic-Channel, ob wir auch in diesen Genuß kommen werden, bleibt abzuwarten. Jetzt erst einmal viel Spaß mit dem Video von unseren Kollegen von Joystiq…

Xbox 360 – Dashboard Update 2009 Video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte Beachte den Info-Banner unten.

20. Oktober 2009 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Letztes Jahr brachte uns das Dashboard Update ein sinnvolles Feature: Spiele können seitdem auf die Festplatte kopiert werden, als Nachteil bekam man eine unübersichtliche Oberfläche und die viel zu casual aussehenden Avatare aufs Auge gedrückt.

    Dieses Jahr scheint es hingegen nichts brauchbares zu geben:

    Twitter ist eine PC Applikation, deren Integration in eine Spielkonsole keinen Sinn macht.

    Facebook ist eine dieser Realnamen Communitys, wo man tunlichst nur Bewerbungstaugliche Daten und Fotos ablegen sollte, denn wie jeder weiss, googeln Personalbeauftragte gerne mal den Namen potentieller Mitarbeiter vor der Einstallung.

    Also sollte man hier nichts unanständiges, privates, sexuelles oder sonstwie interessantes angeben was wiederum bedeutet, das Facebook als Community völlig wertlos ist. Warum ein Speicherplatz für Bewerberdaten in die XBox soll, ist mir schleierhaft.

  2. Also Twitter, Facebook und Last.fm gehen mir offen gesagt vollständig sonstwo vorbei. Es gibt wohl echt wenig, das mich noch mehr nerven würde, als sinnloses getwittere als Einblendung während ich die Box anhabe. Kaufbare Filme klingt interessant, da müsste man dann sehen, was man mit den Daten hinterher machen darf. Ist dazu was bekannt? Kann/darf man den gekauften Film hinterher auf ein anderes Medium übertragen?

  3. Vermutlich werden eingekaufte Filme genau gleich wie sonstiger Downloadable Content auf deine XboxLive-ID und die Konsolen-ID geschlüsselt.

  4. Stellt sich noch die frage was denn für uns Österreicher übrig leibt von last.fm zbsp.?

Schreibe einen Kommentar