News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Boku – Alle Infos zur neuen Entwicklungsumgebung! LBP war gestern!

Das Microsoft mit dem NXE Update die Möglichkeit integriert eigene XNA Spiele der Xbox Community zu präsentieren ist mittlerweile bekannt. Auch wenn dies erstmal nicht überall möglich ist zeigt Microsoft in welche Richtung sich Konsolen entwickeln werden. Für XNA muss man aber immer noch über grundlegende Fähigkeiten des Programmierens verfügen was viele sicherlich nicht können. Für diese große Gruppe präsentiert Microsoft Research nun Boku:

Boku ist eine neue, rein visuell zu bedienende Entwicklungsumgebung für die Xbox 360. Speziell zur Entwicklung von Spielen erstellt kann man einfache Spiele einfach durch das Plazieren von Objekten und Auswählen von Aktionsparametern erstellen, die komplette Bedienung funktioniert über den Controller, es wird nicht eine einzige Zeile Programmcode benötigt.

Dieses Interface ist der Kern von Boku: Komplett auf Icons basierend sind Spiele in verschiedene „Seiten“ aufgeteilt. Jede einzelne Seite steht für eine Szene des Spiels und ist nochmals in „Regeln“ unterteilt die die generellen Aktionen beherbergen. Diese Regeln unterteilen sich in  „Zustands-“ und „Aktionsregeln„, ja nachdem was ihr mit dem Objekt anfangen könnt.  Zustandsregeln definieren das Verhalten anderer Charaktere oder der Umwelt auf eine Aktion des Spielers, ein zerstörbares Objekt ist z.B. über diesen Zustand geregelt. Aktionsregeln kommen bei sämtlichen Interaktionen zur Anwendung, das Vorwärtsgehen oder das öffnen einer Tür sind über soche Aktionen geregelt. Der komplette Ablauf wird über „Wenn – Dann“ Aktionen bestimmt.

Da Boku speziell für die Spieleentwicklung gedacht ist finden sich im Reportoire viele einfache Konzepte die in Spielen zum Einsatz kommen. Solche auf die Grundidee einer Spielerinteraktion heruntergestauchten Aktionen bilden das Grundgerüst für eure Aktions- und Zustandsregeln.

Die Features von Boku im einzelnen:

  • Kolisionsabfrage, Farbwechsel, Physik und Sichtradien
  • Nur der Xbox 360 Controller wird für die Eingabe benötigt
  • Erscheint für die Xbox 360 und den PC
  • Terraineditor
  • Festlegbare Pfade durch die Spielewelt
  • Eingebaute Sharing und Bewertungsfunktionen

31. Oktober 2008 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar