News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Microsoft verlässt das Fernsehgeschäft wieder

Ende April schrieb ich noch von Microsofts Plänen, eigene TV-Serien im Stile von Netflix und Amazon zu produzieren. Diese Pläne wurden jetzt durch die Schließung der Xbox Entertainment Studios wieder begraben. Der Fokus liegt ab sofort auf Spielen.

Einige bereits sehr weit fortgeschrittene Projekte wie „Halo Nightfall“ und die Halo TV-Serie sind davon erstmal nicht betroffen. Auch einige Dokumentationen werden noch kommen.

Insgesamt ist dieser Schritt noch weiter vom TV abzurücken nicht verwunderlich. Microsoft versucht alles um vom ursprünglichem Konzept von 2013 abzukommen und mit allem zurück zu rudern. Ein wenig schade finde ich es allerdings doch, wären gut und hochwertig produzierte Serien die Goldmitglieder kostenlos oder für einen geringen Obolus schauen können ein netter Zusatz.

via Polygon
The Verge
Recode

18. Juli 2014 | Autor: McLustig

Kommentare

  1. Lustig, es dreht sich alles um: Sony hat ja auf der diesjährigen E3 Serien für seine Playstation-Plattformen angekündigt^^.
    TV TV TV … jetzt bei Sony.

  2. Bei Sony kann ich das aber verstehen denn die haben ja die entsprechende Infrastruktur und müssen nicht alles komplett von vorne aufbauen. Trotzdem bin ich ganz froh das Microsoft dieses Experiment wieder beendet und man sich auf das eigentliche Thema konzentriert denn davon haben dann alle was.

    Letztlich haben Ballmer und Mattrick Microsoft am Ende nur geschadet und jetzt müssen die neuen Leute sehen wie sie diesen Schaden wieder beheben können. Normalerweise müsste man den beiden die Konsole um die Ohren hauen.

Schreibe einen Kommentar