News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Microsoft verkauft Kinect ab 7. Oktober für 149,99 $

We’ve always believed in the magic Kinect brings to Xbox One and today we’re excited to confirm that, beginning in October 7, fans will be able to purchase a standalone Kinect sensor for Xbox One. The standalone Kinect sensor comes with Dance Central Spotlight, the latest in the dance series from developer Harmonix, which will be available as a digital download and features a soundtrack of 10 hot tracks. Kinect with Dance Central Spotlight will be available at retailers for $149.99.

Xbox Wire

Muss jeder selbst wissen, ob Kinect 149,99 $ (ich gehe von 149,99 € aus) wert ist. Ich persönlich habe die Xbox One gerne im Bundle mit Kinect gekauft und will es auch nicht mehr missen. Nur schade, dass gute Spiele dafür in Zukunft Mangelware bleiben werden.

27. August 2014 | Autor: McLustig

Kommentare

  1. Also bei dem Preis denke ich wird Kinect ein Flop bleiben außer vielleicht bei denen die Kinect schon bei der 360 freiwillig gekauft haben und es deswegen auch diesmal wieder freiwillig kaufen. Ich hoffe das Thema Kinect wird danach auch wirklich Geschichte bleiben und Microsoft versucht es nicht wieder bei der nächsten Generation den Leuten wieder aufzudrücken um es dann nach kurzer Zeit wieder zu ändern und den Entwicklern den Grund zu nehmen für das zu entwickeln. Ich denke in der Zukunft wird eher sowas wie diese VR Brille von Sony funktionieren aber auch nur im zusammenhang mit den entsprechenden Controllern und nicht mit einer Kamera die nur die Bewegungen erkennen soll. Vielleicht bekommt Microsoft ja noch eine Eingebung und erfindet noch einen Systemseller der Kinect sinnvoll nutzt aber ehrlich gesagt glaube ich nicht daran.
    Ich persönlich werde meinen Sensor noch ein wenig an der Konsole lassen aber wenn ich bis nach der nächsten E3 merke das da nichts mehr kommt und ich es höchstens nutze um Apps abzudocken werde ich das ding auch wieder in der Verpackung verbannen. Das ist dann übrigens mein erstes unnütze Stück Hardware das ich mir gekauft habe denn auf den Netzwerkadapter von Nintendo für den Gamecube bin ich damals zum Glück nicht reingefallen.

Schreibe einen Kommentar