News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Ja, Microsoft kauft wirklich Mojang (also auch Minecraft)

At Microsoft, we believe in the power of content to unite people. Minecraft adds diversity to our game portfolio and helps us reach new gamers across multiple platforms. Gaming is the top activity across devices and we see great potential to continue to grow the Minecraft community and nurture the franchise. That is why we plan to continue to make Minecraft available across platforms – including iOS, Android and PlayStation, in addition to Xbox and PC.

Phil Spencer | Head of Xbox

Aha, es gibt jetzt also ein Microsoft Spiel auf der Playstation. Interessant.

Phil Spencers Videobotschaft aus Schweden:

As you might already know, Notch is the creator of Minecraft and the majority shareholder at Mojang. He’s decided that he doesn’t want the responsibility of owning a company of such global significance. Over the past few years he’s made attempts to work on smaller projects, but the pressure of owning Minecraft became too much for him to handle. The only option was to sell Mojang. He’ll continue to do cool stuff though. Don’t worry about that.

Mojang zum Microsoft Deal

Kurz gesagt: Notch hatte einfach keine Lust mehr auf Minecraft. Irgendwie ja auch verständlich nach so langer Zeit.

Achja, die gerüchteten 2,5 Milliarden Dollar stimmen tatsächlich. Wahnsinn.

15. September 2014 | Autor: McLustig

Kommentare

  1. Also ich lese da eher raus das ihm das ganze Projekt übern Kopf gewachsen ist und er schiss vor der großen Verantwortung für so ein Unternehmen hat und er deswegen da raus wollte und wenn man dann damit noch Geld machen kann warum nicht.

    Ob Microsoft den Support der Playstationversion aufrecht erhalten wird muss sich erstmal zeigen aber ich könnte mir vorstellen das man vielleicht neue Features erst auf den Microsoftsystemen haben wird. Der nächste Schritt wird wohl die Entwicklung der Windows Phone Version sein denn das soll wohl der wahre Grund sein wieso Microsoft wohl Interesse hatte. Ich persönlich glaube nicht das so ein Spiel auf dem Handy soviel sinn macht aber ich halte Handys generell nicht für die geeignete Plattform für Spiele.

  2. Teurer Spass für nen Handy Spiel ^^
    Ich kanns derzeit überhaupt nicht nachvollziehen, wieso man so viel Geld dafür auf den Tisch legt. Da hätte es bestimmt sinnvollere Dinge geben, die man hätte finanzieren können.

    Aber gut, Notch und die anderen die gegangen sind, können sich nun wohl zur Ruhe setzen…

  3. @schorni

    Habe es vor ein paar tagen ja schon in der Shoutbox gesagt Microsoft hat bestimmt für Twitch Geld vom Konto abgehoben und als denen eine Absage erteilt wurde wollten sie das Geld nicht wieder aufs Konto packen da das ja bestimmt gebühren kosten würde und deswegen haben sie dann an einem Rad gedreht und die Wahl wofür die sonst das Geld ausgeben können viel dann auf Mojang. Das muss so gewesen sein denn anders kann ich es mir nicht erklären. 😀

  4. Ja da kann sich Activison gleich in die Ecke stellen. Pah… 500 mio für Destiny… 2,5 Mrd für Minecraft ! 😀

Schreibe einen Kommentar