News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Gamestop – Aktien im Sturzflug

Nach den Gerüchten um die Hardewarebindung von Spielen in der nächsten Microsoft Konsolengeneration und dem damit verbundenen Wegfall des Gebrauchtmarktes spürt der amerikanische Händler erste Auswirkungen an der Börse: Konnten in den letzten Wochen bisher noch gute Gewinne die Börse beflügeln gab der Kurs gestern um 6% nach.  

Gamestop macht einen Großteil seines Umsatzes und vor allem seines operativen Gewinns mit dem Handel von gebrauchten Spielen. Nachdem das von einigen Publishern initiierte „Project 10$“ nicht den gewünschten Einfluss auf den Gebrauchtmarkt hatte, halten sich nun die Gerüchte um eine Kontenbindung bei den neuen Konsolen nach Vorbild von Valves STEAM.

Quelle: NYSE

7. Februar 2013 | Autor: Stargaze

Schreibe einen Kommentar