News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Das März-Update ist da – Screenshots, einstellbare Kacheltransparenz & Kleinkram

Heute endet die Preview-Phase des März-Updates für die Xbox One. Das Update wird ab heute nach und nach an alle Konsolen verteilt. Preview-Teilnehmer mit der Version 6.2.12521.0 (xb_rel_1503.150305-1449) sind auf dem aktuellen Stand. Alle andere können über Einstellungen → System auf den neuesten Stand bringen, oder warten bis das Update bei starten der Konsole angeboten wird.

  • Screenshots – Durch doppeltes drücken des Xbox-Buttons nimmt die Konsole automatisch in diesem Moment ein Screenshot des Spiels auf. In der Andocken-Oberfläche ist jetzt das „Y“ zum speichern dieses Screenshots hinzugekommen, neben dem „X“ für das Aufzeichnen eines Clips. Microsoft umgeht hier auf recht pfiffige Weise die Problematik, dass manche Spiele im Andock-Menü in die Pause gehen.
    Ein Kinect Sprachkommando gibt es natürlich auch: „Xbox, Screenshot erstellen“.
    Die gespeicherten Screenshots können als Hintergrundbild verwendet werden, im Aktivitäten-Feed oder via Twitter geteilt oder in OneDrive geladen werden
  • Upload App – Nichts spektakuläres hier. Unter „Meine Aufnahmen“ findet ihr jetzt auch die Screenshots.
  • Abstufung für transparente Kacheln – Bislang wurden Kacheln automatisch durchsichtig, wenn ein Bild als Hintergrund gewählt wurde. Mit dem März-Update lässt sich diese in vier Stufen einstellen: Einstellungen → Meine Xbox → Mein Hintergrund → Kacheltransparenz: Ausgefüllt, Größtenteils ausgefüllt, Teilweise transparent oder Größtenteils transparenz
  • Vorgeschlagene Freunde – In der Freunde App ist ein neuer Menüpunkt hinzugekommen, der euch Xbox Live Mitglieder vorschlägt, weil der Algorithmus sie ausgewählt hat.
  • Klarnamen freigeben – Ihr könnt euren Klarnamen jetzt zusätzlich für alle Freunde und für jeden Xbox Live Nutzer freigeben (nicht nur wie bisher für niemandem oder ausgewählten Freunden).
  • Nachrichten als Spam melden – Vielleicht habt ihr es sogar schon selbst bemerkt, aber die Menge an Xbox Live Nachrichten-Spam hat etwas zugenommen. Über Nachricht → Melden → Spam könnt ihr die Spam-Nachricht direkt Microsoft melden. Wenn ihr Spam erhaltet, solltet ihr diese Funktion auf jeden Fall nutzen.
  • Neue Privatsphäre- und Online-Sicherheitseinstellungen – Zwei neue Einstellungen wurden hinzugefügt ob Sprachkommandos, die ihr bei der Suche mit Bing nutzt zu Verbesserungszwecken von Microsoft ausgewertet werden dürfen.
  • OneGuide & TV Tunder für Australien – Australien wird auch an die Fernseh-Funktionen der Xbox One angebunden. G’day mates.

Das Original gibt’s beim Major

10. März 2015 | Autor: McLustig

Schreibe einen Kommentar