News & Gerüchte

zurück zur News-Übersicht

Assassin’s Creed: Unity – Erstes Gameplay sieht verlockend aus!

Ja, Leute, es spielt in Paris zur Zeit der französischen Revolution und ja, die Nachricht ist eher so lala… Aber schaut euch mal diese Grafik an. Ok, es ist bis jetzt nicht allzuviel zu sehen, jedoch kann man erahnen, wie toll das fertige Spiel aussehen wird. Da ist das Setting doch fast wieder überwunden, oder? Assassin’s Creed: Unity wird speziell für Xbox One, PS4 und den PC entwickelt. Man darf davon ausgehen, dass es zum Weihnachtsgeschäft 2014 erscheinen wird…

„Qu’ils mangent de la brioche“ [So mögen sie Kuchen essen]! Seit über drei Jahren arbeitet Ubisoft nun schon am neuen Assassin’s Creed und obwohl wir noch nicht bereit sind unsere komplette Vision des ersten ausschließlich für Next-Gen entwickelten Spiels der Serie zu enthüllen, setzt uns Abstergo unter Zugzwang! Deswegen folgt hier der erste echte Vorgeschmack mit In-Game-Footage aus Assassin’s Creed Unity. In den kommenden Monaten werden wir weitere Details und spannende Informationen zum Spiel veröffentlichen.

21. März 2014 | Autor: Maynard

Kommentare

  1. Hm. Gameplay sehe ich da nich wirklich, warten wir also mal lieber ab, wie das „richtige“ Spiel dann aussieht.

  2. Ja „Gameplay“ ist das wohl nicht^^.
    Es sei denn, man fliegt in dem Spiel die ganze Zeit als Kamera durch Gassen 😀

  3. Naja, Ubisoft ist für mich noch eines der besseren Publisher/ Entwickler. Aber in letzter Zeit gefällt mir ihr Auftreten weniger… Bzgl. AC kann ich nur sagen, dass man einfach weiß, was einen erwartet – das kann gut sein oder auch schlecht 😉

  4. Ubisoft ist wirklich der letzte Entwickler/Publisher den ich neben Microsoft was zutraue auch wenn Ubisoft gerade in den letzten Jahren auch viel falsch gemacht hat. Was Ubisoft auf jedenfall fehlt sind Storyschreiber die es schaffen eine Fortsetzungsstory zu schreiben die nicht spätestens nach 3 Teilen vor die Wand gefahren wird. Ok die große Hauptstory von Assassins Creed war jetzt noch nie besonders gut und zwischendurch hat man sich echt gefragt wo sie damit hinwollen und am Ende wusste es Ubisoft wohl selbst nicht weshalb sie eben ein ganz mieses Ende gefunden haben. Anstatt dann aber zu sagen Assassins Creed wäre zuende haben sie einfach weiter gemacht und beim letzten Teil dann nur Füllmaterial hinterlassen damit es eben noch so aussah wie ein Assassins Creed. Wie sie da jetzt die kurve kriegen und daraus vielleicht doch noch eine Interessante Story anfangen können bin ich echt gespannt drauf.
    Was mich auch an Ubisoft nervt ist das zu einem Spiel bis zu 6 verschiedene Fassungen mit verschiedenen Zusätzinhalten erscheinen und dann auch noch komischerweise immer exklusives Zeug für die Sony Konsolen was ich mich echt frage was das soll denn damit stößt man den anderen Fans der Serie die das Spiel für die anderen Konsolen kaufen wollen doch so richtig vor den Kopf und wenn das dann irgendwann dazu führt das sich eine Spielreihe nicht so gut auf der anderen Konsole verkauft sehen sie hoffentlich ihren Fehler.
    Bei dem neuen Assassins Creed setzen sie ja sogar noch eins oben drauf denn da kommen eben nicht nur die mit Sicherheit erscheinenden Konsolenexklusvien Zusatzinhalte für eine Konsole und die zusätzlichen unzähligen Versionen des gleichen Spiels sondern es gibt sogar zwei Spiele eben eins für die Last Gen Xbox 360 und PS3 und eins für die Next Gen Xbox One und PS4 was mit Sicherheit nicht dazu beiträgt das die Story für jeden verständlich ist außer er kauft sich eben beide Spiele.
    Aus ermangelung an guten alternativen werde ich mir das Spiel aber bestimmt trotzdem holen denn ich habe mir ja nicht umsonst eine 500 Euro teure Konsole dahingestellt die aufgrund gewählter Materialien sogar noch schneller verstaubt als die Vorgängerkonsolen.

Schreibe einen Kommentar